12:47

Die besten Smartphones unter 200 Euro

iPhone und Samsung, die Marktführer der Smartphones, präsentierten erst wieder ihre neusten Modelle. Schaut man sich den Preis an, ist dieser für viele schnell unbezahlbar. Zwischen 800 Euro und über 1000 Euro kosten die perfekt designten Modelle. Müssen aber Smartphones generell so teuer sein oder gibt es auch günstige Geräte, die trotzdem eine gute Qualität und Leistung zeigen?


Smartphones

Was können Handys unter 200 Euro?

Smartphones unter 200 Euro bieten grundsätzlich alles, was die teureren Modelle auch können: Telefonieren, im Internet surfen, Fotos machen und Apps ausführen. Es kommt immer auf den einzelnen Kunden an, was er von einem Smartphone möchte. Echte Technik- Freaks setzen auf ein Multifunktionsgerät, das alle anderen Geräte ersetzt.

Wenn man sich ein neues Smartphone kaufen möchte, sollte man sich zunächst darüber klarwerden, was man wirklich an Funktionen haben will und braucht. Toptarif bietet hier eine detailliert Gegenüberstellung gängiger Modelle. Hier wird schnell deutlich, dass viel unnötig ist und für den Alltag nicht gebraucht wird.

Somit stellen viele Handys unter 200 Euro eine gute Wahl für die meisten Nutzer dar.

Warum unterscheiden sich Leistung und Qualität oft nicht zu teuren Modellen?

In Tests von Vergleichsportalen oder Technikzeitschriften wird immer wieder gezeigt, dass nicht weniger Technik oder Qualität in deutlich günstigeren Produkten steckt. Es gibt oft nur zwei Unterschiede zu den Markführern: Die Werbung und das Prestige. Vor allem Samsung und Apple stecken Millionen in die Werbung, damit die Smartphones über 1000 Euro auch wirklich gekauft werden.

Diese Millionen werden auf die Kunden umgelegt. Zusätzlich hat es bei den Käufern viel mit Prestige zu tun, ein Smartphone zu besitzen, das teuer ist und das jeder besitzen möchte. Leider ist die heutige Gesellschaft eine Konsumgesellschaft, in der es oft,  ganz nach der ‚Conspicuous Consumption‘ Theorie von Thostein Veblen, entscheidend ist das Neuste und Beliebteste zu besitzen um so seinen vermeintliche Sozialstatus aufzuwerten.

Die Technik ist vorhanden und oft nicht das entscheidende am Produkt. Die Hersteller verbauen sie zusätzlich auch in weitere Modelle. So wird nur einmalig entwickelt. Damit ist die Leistung und Qualität bei anderen Modellen absolut mit den hochpreisigen Geräten vergleichbar.

Welche Schwächen haben Smartphones unter 200 Euro?

Je günstiger die Geräte, desto mehr Abstriche muss man bei der Multifunktionalität machen. Auch kann man nicht erwarten, dass ein 100 Euro Handy beispielsweise ein Aluminiumgehäuse hat. Oft sind auch nur Vorgänger der aktuellen Betriebssysteme installiert, damit das Smartphone im Allgemeinen etwas langsamer ist.

Welche Modelle sind für 200 Euro wirklich geeignet?

Als Einsteigerhandy eignet sich das Motorola Moto C Plus. Es kostet 130 Euro und hat eine sehr lange Akkulaufzeit.

Das Honor 6C Pro kostet knapp 200 Euro und kommt mit einem hochwertigen Design daher. Der Speicher ist hoch und die Kamera für den Alltag ausreichend. Videos und Musik sollten mit Kopfhörer gehört werden, dann ist auch dort die Qualität gut. Leider ist das Betriebssystem veraltet.

Das Nokia 5 hat einen Preis von 190 Euro. Es ist hochwertig verarbeitet und liegt insgesamt gut in der Hand. Die Hauptkamera ist mittelmäßig und die Frontkamera zeigt leider wenig Details. Dennoch ist es ein gutes Gerät, da es ein klares Display hat und der Speicher erweitert werden kann.

Favorit ist das A3 von Samsung. Es ist 2017 nochmals überarbeitet worden und nun dem S7 sehr ähnlich. Es kostet 200 Euro. Das Display weist Wasser und Schmutz ab. Der Speicher ist erweiterbar und die Kamera überdurchschnittlich gut. 


 
Kostenloses Kennenlernen
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

13.01.2018 - Finanzwissen
Das Prinzip der Sicherheit Nicht zu wissen, wie sich die Märkte entwickeln, eine entscheidende Lebenseinstellung der Finanzberaterin Claudia Bischof
05.01.2018 - Finanzwissen
Investieren statt spekulieren Frerk Frommholz berichtet: Nicht gegen die Märkte, sondern mit den Märkten agieren, bringt Verläßlichkeit.
03.01.2018 - Finanzwissen
Ganze Anlageklassen kaufen Der Finanzberater aus Bamberg, Reiner Braun, berichtet über ein Instrument, das Risiken reduzieren kann.
Alle Honorarberater