Tagesgeld

Tagesgeld: Die vermeintlich sicherste Form der Anlage

Die klassische Form der Geldanlage war das Sparen auf Sparkonten. Für viele ist diese Art der Geldanlage aus der Mode gekommen. Gleichwohl bietet es sich für kleinere Beträge immer noch an und führt bei traditionell eingestellten Menschen zu einer hohen Zufriedenheit aufgrund der nicht gegebenen Kursschwankungen. Ähnliches gilt für die heute zeitgemäßere Form des Parkens von Geld in Tagesgeldern.

Die konservative Bastion

Hierbei darf aber keineswegs vergessen werden, dass die Zinsen vom Tagesgeld oftmals niedriger sind als die Inflationsrate, so dass man über diesen Weg auf jeden Fall real Geld verliert. Gleichwohl ist Tagesgeld momentan außerordentlich gefragt. Vor allem aufgrund der Transparenz, einfachen Handhabung, der vergleichsweise hohen Sicherheit und da keine Kursschwankungen möglich sind. Darüber hinaus verleitet die bis zu 100.000 € im Raume stehende Garantie zur Bevorzugung dieser Anlageform.

Finanzexperten über das Thema Tagesgeld

Tagesgeld
03.04.2015 - Tagesgeld
Tagesgeld nicht mehr gewollt Die Verzinsung der Einlagen wird dabei zur Last, bemerkt der unabhängige Finanzberater Holger Scheve.
Tagesgeld
08.05.2014 - Tagesgeld
Ist Tagesgeld noch zeitgemäß? Worauf Anleger jetzt achten sollten Finanzberater Andre Jonas bewertet die so beliebte Parkmöglichkeit.
Tagesgeld
18.03.2014 - Tagesgeld
Tagesgeld: Erstaunlicher Erfolg mit nachhaltigen Modellen Finanzberater Jürgen Gramer zum Thema Tagesgeld
Festgeld
27.10.2013 - Tagesgeld
Festgeld - Gier ist stärker als Angst Finanzberater René Harders aus Hamburg mit Informationen zum Thema Festgeld als Anlageform
Sparer
06.09.2013 - Tagesgeld
Die Lehren der Sparer aus der Zypern Krise Finanzberater Thomas Lau beschreibt die Lehren aus der Zypern-Krise
Tagesgeld
22.08.2013 - Tagesgeld
Tagesgeld: Hohe Sicherheit und niedrige Erträge Finanzberater Michael Nather über die beliebteste Anlageform.
Tagesgeld Schweiz
19.08.2013 - Tagesgeld
Tagesgeld Schweiz mit neuen Regeln: Anleger sollen bei Crash bluten Der Finanzberater Thomas Lau über die vermeintliche Sicherheit.
Tagesgeldkonto: Die besten Zinsen
03.05.2013 - Tagesgeld
Tagesgeldkonto: Die besten Zinsen Experte Oliver Barnert über Möglichkeiten sein Vermögen auf Tagesgeldkonten zu "parken"
Fünf "goldene Regeln" für effektives Sparen
25.04.2013 - Tagesgeld
Fünf "goldene Regeln" für effektives Sparen Expertin Claudia Bischof gibt 5 wertvolle Regeln für effektives Sparen auf.
Treffer 1 bis 10 von 13
<< Erste < Vorherige 1-10 11-13 Nächste > Letzte >>

Tagesgeld im Fokus der Finanznachrichten

Festgeld
27.12.2016 - Tagesgeld
Festgeld – Die etwas andere Anlageform Immer mehr Menschen fragen sich, wie sie sich am besten für das Alter absichern können.
Tagesgeld
19.10.2014 - Tagesgeld
Tagesgeld, die sichere Anlageform In Zeiten niedriger Zinsen bietet das Tagesgeld durchaus eine attraktive und flexible Alternative.
Tagesgeld
20.07.2014 - Tagesgeld
Tagesgeld: Zusatzgeschäft Dass das Tagesgeld-Konzept auch in Niedrigzinsphasen funktioniert, will Cortal Consors beweisen.
Höhere Zinsen
16.02.2014 - Tagesgeld
Höhere Zinsen möglich? Für klassische Festgeld- oder Tagesgeldeinlagen gibt es kaum noch Ertrag: Aktuell bei unter einem Prozent.
Tagesgeld
28.10.2013 - Tagesgeld
Tagesgeld: immer wieder Holland Bei den Konditionen liegen niederländische Institute weiterhin regelmäßig an der Spitze.
Zinsen
02.10.2013 - Tagesgeld
Zinsen für Tagesgeld extrem niedrig Was für Kreditnehmer eine gute Nachricht ist, erfreut Anleger weniger. Dies gilt gerade für Tagesgeld-Anleger.
Tagesgeld
23.09.2013 - Tagesgeld
Tagesgeld: Wo gibt es die höchsten Anlagezinsen Die offerierten Zinserträge decken nicht einmal die Inflationsverluste.
Tagesgeld
05.08.2013 - Tagesgeld
Tagesgeld: Vergleichen, nicht verschenken. Tagesgeld erfreut sich nach wie vor bei Sparern großer Beliebtheit.
Ikano Bank
01.08.2013 - Tagesgeld
Die Ikano Bank - näher unter die Lupe genommen Die Ikano Bank gehörte früher zu Ikea, seit 1988 eine eigenständige Bank.
Tagesgeld
23.07.2013 - Tagesgeld
Tagesgeld: keine Zinsen mehr? Tagesgeld bot über lange Zeit eine interessante Alternative zu anderen Geldanlagen.
Treffer 1 bis 10 von 13
<< Erste < Vorherige 1-10 11-13 Nächste > Letzte >>

Was Sie über Tagesgeldkonten wissen müssen

Bei einem Tagesgeldkonto handelt es sich um ein verzinstes Konto, das keine festgelegte Laufzeit besitzt. Jeden Tag kann der Kontoinhaber Geld darauf einzahlen und auch abheben. Im Gegensatz zu einem Festgeldkonto ist der Zinssatz nicht für einen gewissen Zeitraum festgeschrieben. Und auch ein überziehen ist nicht möglich. Beim Tagesgeldkonto handelt es sich also um ein reines Guthabenkonto.

Die Zinssätze, die bei dem Vertragsschluss zu solch einem Konto angegeben werden, haben oft die nachgestellte Angabe „p. a.“ Das beschreibt den Verzinsungszeitraum, auf den sich die Verzinsungsangabe bezieht. Es bedeutet so viel wie: Für ein Jahr. Die Abkürzung ist aus dem Lateinischen übernommen und steht für „pro anno“ oder „per annum“. Die Höhe der Tagesgeldzinsen hängt oftmals vom Leitzins ab, den die europäische Zentralbank vorgibt.

Höhere Verzinsung als beim klassischen Sparen

Im Normalfall ist die Verzinsung eines Tagesgeldkontos viel höher als die eines klassischen Sparbuchs. Gründe dafür liegen in den niedrigeren Verwaltungskosten, die dadurch zustande kommen, dass viele Tagesgeldkonten nur als Online-Konto angeboten werden. Deshalb kann die Bank höhere Zinsen an ihre Kunden weitergeben. Als weiterer Einflussfaktor kommt das engagierte Marketing der meisten Kreditinstitute ins Spiel. Sie versuchen durch ihre attraktiven Tagesgeldkonditionen ihren Kundenstamm zu vergrößern.

Die Bank hat das Recht, den Zinssatz täglich anzupassen. Das ist der größte Unterschied beispielsweise zu einer Festgeldanlage, bei der die Zinshöhe für einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben ist. Bei einem Tagesgeldkonto erkauft sich der Kunde die Chance, täglich auf sein Geld zugreifen zu können dadurch, dass er keinen Zinssatz garantiert bekommt. Um hier den Einstieg attraktiver zu gestalten, offerieren vereinzelte Banken einen festgelegen Zinssatz, der aber zeitlich begrenzt ist. Etwa auf drei bis zwölf Monate. Ist diese Zeit verstrichen, findet die Verzinsung zum dann üblichen Zinssatz statt.

Zinsen vom Tagesgeldkonto werden versteuert – Ein Freistellungsauftrag verhindert das

Zinsen eines Tagesgeldkontos zählen zu den Kapitalerträgen. Das bedeutet, dass sie auch versteuert werden müssen. Zur 25-prozentigen Abgeltungssteuer addiert sich auch der Solidaritätszuschlag. Ein sogenannter Freistellungsauftrag bewirkt, dass die Bank Erträge bis zu einer bestimmten Höhe nicht als Steuer ans Finanzamt weiterreichen muss, wo das Geld erst einmal ruhen würde. Dadurch kann es ohne Unterbrechung weiterverzinst werden. 

Die Einlagen sind sicher! – Das gilt auch für ein Tagesgeldkonto, weil die Beträge laut europaweit geltender gesetzlicher Bestimmungen bis zu 100 Prozent der Einlagensumme geschützt sind. Die Obergrenze sind aber 100 000 Euro. Wie auch andere Länder bietet Deutschland mit dem Einlagensicherungsfonds der jeweiligen Bankverbände einen Mechanismus an, der die gesetzlichen Bestimmungen noch übertrifft. Bankkunden sind dabei jedoch nicht mit einem Rechtsanspruch auf Entschädigung gesegnet. Dadurch lässt sich eine Sicherung einfacher und günstiger gestalten.

Google+

Kontaktformular - Tages-/Festgeld
Jetzt Kontakt aufnehmen
Geordnet nach PLZ

Experten für Tages-/Festgeld

Claudia Bischof Claudia Bischof

06886
Lutherstadt Wittenberg


Rene Harders Rene Harders

22767
Hamburg


Lothar Koch Lothar Koch

24977
Langballig


Christoph Schließke Christoph Schließke

27793
Wildeshausen


Jürgen Grüneklee Jürgen Grüneklee

33100
Paderborn


Holger Scheve Holger Scheve

35781
Weilburg


Thomas Lau Thomas Lau

52070
Aachen


Hans-Joachim Reich Hans-Joachim Reich

72800
Eningen u.A.


Jürgen Gramer Jürgen Gramer

84562
Mettenheim / Ulm


Andreas Glogger Andreas Glogger

86381
Krumbach


Rat Ihres Finanzexperten
✔ wöchentliche Tipps für Ihr Vermögen
✔ Geld sparen und Geld anlegen
✔ Unabhängig und Kompetent
Kostenloser Newsletter