Preise steigen und steigen: Run auf Oldtimer

Der aktuelle Run auf Oldtimer erweckt den Eindruck, dass die Preise nur eine Richtung kennen: steigen. Selbstverständlich ist nachvollziehbar, dass die aktuell niedrigen Zinsen die klassischen Anlagemöglichkeiten spürbar einschränken. Deswegen jedoch auf ungebremste Wertsteigerungen bei historischen Autos zu setzen ist riskant.


Oldtimer

Wenn Sie derzeit nach einem gut erhaltenen Oldtimer suchen, treffen Sie auf einen überhitzten Markt, bei welchem wenig Angebot auf große Nachfrage trifft. Das führt natürlich zu Preisen, die im Vergleich zu 2010 um das Doppelte oder mehr gestiegen sind. Naturgemäß liegt das begehrte Schätzchen nicht ums Eck, sodass die Suche in der Regel über das Internet geht. Damit begeben Sie sich allerdings auf ein Terrain, das auch von nicht ganz ehrlichen Menschen fokussiert wird.

Oldtimer-Kauf im Internet

Um es gleich vorwegzusagen: die meisten Verkäufer, die ihre Klassiker im Netz zum Verkauf stellen, haben keine betrügerische Absichten. Allerdings laden Distanz und Anonymität sowie Ihre Bereitschaft, Geld aufgrund schöner Beschreibung und netter Bilder auszugeben, auch Kriminelle ein. Die Mehrheit der Anbieter will Ihnen auch keine Rostlaube als erlesenen Oldie verkaufen. Die kriminell ausgerichteten Personen haben es oft nur auf eine Anzahlung abgesehen und besitzen meist das annoncierte Fahrzeug gar nicht.

Wie Betrüger Oldtimer als Köder benutzen

Eine oft zu registrierende Masche ist die Online-Annonce eines begehrten Klassikers, dessen Besitzer außerhalb Deutschlands lebt und den Wagen als einmalige Gelegenheit beschreibt. Selbstverständlich habe das Fahrzeug gerade eben eine umfangreiche Inspektion hinter sich, wobei diverse Verschleißteile erneuert wurden. 

Dann nennt der Verkäufer einen besonders niedrigen Preis, womit er die angeborene Vorsicht unterläuft und den Wagen noch interessanter macht. Wenn er merkt, dass Ihr Interesse an dem Oldtimer steigt, behauptet er, dass es noch mehrere potenzielle Käufer gebe. Aber weil er Sie so sympathisch findet, reserviert er Ihnen dieses Auto gegen eine kleine Anzahlung zu seiner eigenen Sicherheit. 

In solchen Fällen existiert der beworbene Klassiker nur im Internet als Vision. Sowohl die Bilder als auch die technischen Details wurden aus anderen Annoncen übernommen. Sobald der Betrüger ein Opfer um die Anzahlung erleichtert hat, werden alle Daten im Web gelöscht, beziehungsweise für den nächsten Coup neu aufgesetzt. 

Wie können Sie sich schützen?

Zunächst sei gesagt, dass ein Oldtimer eine andere Art der Geldanlage ist. Ob und wie weit die vergangenen Preissteigerungen weiter in den Himmel wachsen, ist nicht vorherzusehen. Auch wenn Sie noch so viele Angebote mit stolzen Preisen im Internet sehen, die Ernüchterung tritt ein, sobald der Klassiker verkauft werden soll. 

Zu den Gelegenheiten im Internet muss bemerkt werden, dass alles, was Sie als zu schön um wahr zu sein einstufen, einfach nicht gibt. Wenn Sie eine passende Geldanlage suchen, gehen Sie bitte zu einem unabhängigen Finanzberater. Um einen Oldtimer zu erwerben, sollten Sie unbedingt einen Fachmann zu Rate ziehen und eine eingehende Prüfung vor Ort vornehmen.  Haben Sie bereits Erfahrungen mit Oldtimer, kann ein Klassiker nicht nur die eigene Lebensfreude steigern, sondern auch eine interessante Diversifizierung für ein breit gestreutes Depot sein.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Geldanlage

29.09.2016 - Beteiligungen
Ist Crowdinvesting in Immobilien eine interessante Finanzierungsform? Eine interessante, alternative Finanzierungsform.
13.05.2016 - Beteiligungen
Pflegeimmobilien als Anlagealternative In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wurden 465 Millionen Euro in Pflegeheime investiert.
20.03.2015 - Beteiligungen
Schiffsfonds: Markt weitgehend zusammengebrochen Seit der letzten Finanzkrise befinden sich die Frachtraten im Sinkflug.
Alle Honorarberater