08:18

Die internationale Krankenversicherung

Eine internationale Krankenversicherung ist vor allem in solchen Ländern eine gute Wahl, in welchen nur staatliche Gesundheitsorganisatoren existieren und private Versicherungen unfreiwillig sind.


Eine internationale Krankenversicherung ist an Personen gerichtet, welche zeitweise oder auf Dauer im Ausland leben und bei welchen nicht abzusehen ist, wann diese nach Deutschland wieder zurückkehren.

Hierzu zählt vor allem die Klasse der Auswanderer. Generell ist es für Auswanderer möglich, eine Krankenversicherung bei einer örtlichen Versicherung in dem neuen Heimatland abzuschließen, aber dies ist nicht in jedem Fall möglich.

Der Umfang des Schutzes einer internationalen Krankenversicherung

Der Versicherungsschutz der internationalen Krankenversicherung ist auf vielen Gebieten umfangreicher als eine herkömmliche Auslandskrankenversicherung. Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, Zahnersatz oder Schwangerschaften gehören bei einem guten Schutz der Versicherungen zu den Standardleistungen.

Im Vergleich zu einer Auslandskrankenversicherung sichert eine internationale Versicherung nicht nur die Notversorgung im Falle einer Krankheit ab. Je nach Tarif kann eine internationale Krankenversicherung erheblich mehr leisten und ähnelt einer sogenannten Vollversicherung. Dies bedeutet, dass auch Vorsorgeuntersuchungen und Leistungen wie Impfungen, Zahnersatz und Sehtests abgedeckt werden können. Außerdem ist bei einer internationalen Krankenversicherung ein Wohnsitz im Ausland unkompliziert, was bei einer normalen Auslandskrankenversicherung nicht immer optimal ist.

Die unversehrte Gesundheit ist eine gute Art über die Versorgung im Ausland nachzudenken. Dies bedeutet, den Umfang einer bestehenden Krankenversicherung zu erweitern auf das Spektrum aller Aspekte zu richten, welche bestimmen, wie gesund der Versicherte zum Zeitpunkt der Auswanderung ist. Die Versicherungen können dabei helfen, das sorglos zu genießen. So wissen, die Versicherten, dass sie immer im Krankheitsfall unterstützt werden.

Was muss bei der Wahl der internationalen Krankenversicherung beachtet werden?

Für welche Versicherung ich der Betroffene am Ende entscheidet, ist stets vom persönlichen Fall abhängig. Es muss in jedem Fall die jetzige, die bisherige und künftige Gesundheit, Freizeitaktivitäten, Wohnort, das Einkommen und der Familienstand berücksichtigt werden. Dies führt normalerweise zu persönlichen und sehr unterschiedlichen Versicherungskombinationen und Empfehlungen. So gibt es grundsätzlich verschiedene Faktoren, welche die Relevanz des Selbstbehaltes definieren.

Die Gesundheit steht auch im Ausland an erster Stelle. Wer sich generell gesund und fit fühlt und auch in er nächsten Zeit keine schwerwiegenden Erkrankungen erwartet, für den ist eine normale internationale Krankenversicherung mit einem Basistarif ausreichend. Dies ist vor allem in jungen Jahren der Fall. Wahrscheinlich wird dann der Versicherte den Grundtarif wählen, bei dem eventuell eine Selbstbeteiligung gezahlt werden muss, um sich gegen teure Behandlungsformen abzusichern.

Ist die Person generell gesund, hast aber eine bestimmte Krankheitsvorgeschichte aufzuzeigen, kann dies anders aussehen. Eventuell sollte diese sich stärker absichern. Wenn die Person nun oft krank ist und zum Arzt muss, sollten ambulante Behandlungen eingeschlossen und keine Selbstbeteiligung in dem gewählten Tarif enthalten sein.

Mit zunehmenden Alter steigt das persönliche Risiko und damit zugleich die Beiträge. Eventuell reicht auch in diesem Fall ein Grundtarif aus, um die Kosten für die Behandlung beim Arzt zu senken. Die hohe Selbstbeteiligung muss die Person notfalls zahlen, falls einmal etwas Schlimmeres passieren sollte. Vor allem im höheren Alter sollten aber teurere Tarife gewählt werden, welche besondere Zahn- und Augenbehandlungen einschließen.

Der Wohnort ist im Ausland ebenfalls zu beachten. Teilweise bestimmt der zukünftige Wohnort die zu zahlende Versicherungsprämie. In einigen Ländern sind die Kosten für die Behandlungen beim Arzt höher als in anderen.

Demgegenüber weisen verschiedene Orte grundsätzlich unterschiedliche Gefahrenpotentiale auf. Vor allem in den Tropen sollte sich die Person gegen Malaria und verschiedene andere Krankheiten absichern. Wer nicht hinreichend abgesichert ist, kann schnell in große Gefahren geraten.

Lebt die Person in nordischen Ländern, dann ist die Gefahr eventuell geringer. Hier benötigt die Person beispielsweise weniger Impfungen und andere Vorsorgeuntersuchungen. Krankheiten wie eine Lebensmittelvergiftung hingegen können immer auftreten und müssen behandelt werden. Hier ist jedoch keine stationäre Behandlung nötig.

Egal wie gesund die Person ist, ein bestimmtes Risiko besteht in jedem Fall. Vor allem im Fall gefährlicher Hobbys schadet es nicht, wenn eine Zusatzversicherung hierfür besteht. Vor allem, wenn die Person viel reist und beispielsweise Bergwandern zu den Hobbys gehört, ist das Gefahrenpotential recht hoch.

Bei der Auswahl der passenden Versicherung sollte die Person natürlich auch Familie einbeziehen. Wichtig ist dabei, ob der Partner mitversichert werden kann und auch Versicherungen, die die Kinder einschließen, müssen berücksichtigt werden. Für jedes Familienmitglied gilt es generell wichtige Faktoren zu berücksichtigen.

Vor allem bestimmt das Einkommen, welchen Versicherungsschutz sich die Person in einer internationalen Versicherung für den Krankheitsfall leisten kann. Hier gilt es das richtige Gleichgewicht zwischen Gefährdungsrisiko, dem Umfang der Versicherung und der Bezahlbarkeit zu finden. Dies ist oftmals der schwierigste Gesichtspunkt der Auswahl der korrekten internationalen Krankenversicherung.

Grundsätzlich bietet es sich an, dass Tarife mit einem hohen Selbstbehalt abgeschlossen werden. Dies bedeutet, dass im Krankheitsfall die vereinbarte Summe selbst zu begleichen ist ehe die Versicherung zahlt. Dies sorgt vor allem bei teuren Tarifen dafür, dass die Person für kleinere Erkrankungen den Schutz ebenfalls in Anspruch nimmt. Vor allem bei gesunden Menschen, die für kleinere Beschwerden nicht zum Arzt gehen oder die Behandlung aus der eigenen Tasche zahlen, bietet sich eine solche Möglichkeit an.

Zusätzlich zu einem vereinbarten Selbstbehalt kann bei einigen Versicherern noch eine Beteiligung an den Behandlungskosten, meistens begrenzt auf eine bestimmte Summe, zusätzlich abgeschlossen werden. Diese Klausel senkt die zu zahlenden Prämien zusätzlich.

Fazit

Die internationale Krankenversicherung ermöglicht es den Menschen einen umfassenden Schutz, egal ob diese sich länger im Ausland aufhalten, als Au-Pair arbeiten, auswandern, oder eine Zusatzversicherung in dem Land benötigen.

Eine internationale Krankenversicherung sichern den gesundheitlichen Status. Die Versicherten können die Kompensation beliebig angleichen und profitieren von einer sehr hohen Servicequalität.

Jede Lebenssituation im Ausland ist einzigartig. So kann hierfür die passende internationale Krankenversicherung genau auf diese Bedürfnisse angepasst werden. Damit die versicherten das beste Angebot bekommen, haben sie eine große Auswahl zwischen den einzelnen Anbietern und den Tarifen.


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

30.05.2021 - Finanzwissen
Die Macht der Firmen Beispiele sind die Energieversorgung, die Telekommunikation oder die Finanzindustrie, so Frerk Frommholz.
26.05.2021 - Finanzwissen
Der beste Kanzler Verschiedene Stärken verglichen hat der unabhängige Honorar-Finanzanlagenberater Reiner Braun.
25.05.2021 - Finanzwissen
Digitaler Antrieb: Elektronik im Auto unverzichtbar Der begeisterte Autofahrer und Finanzberater Frerk Frommholz informiert.
Alle Honorarberater