15:00

Wölbern: Klage gegen frühere Berater

Während das Untreue-Verfahren gegen den früheren Wölbern Invest-Chef Heinrich Maria Schulte seinen Fortgang nimmt, rücken ehemalige Berater des Unternehmers zunehmend ins Visier der Geschädigten. Die prominente internationale Anwaltskanzlei Bird & Bird könnte sich dadurch mit enormen Schadensersatzforderungen konfrontiert sehen.


Wölbern

Geschäftliche Verflechtungen 

Jahrelang hatte eine enge Geschäftsbeziehung zwischen Wölbern Invest und Bird & Bird bestanden. Dazu gehörte nicht nur, dass die Anwaltskanzlei als Untermieter in dem Wölbern-Bürogebäude in der Hamburger Hafencity residierte. Die Anwälte von Bird & Bird entwarfen auch zahlreiche Verträge und erstellten Gutachten für die Investment-Gruppe.

Das ist an und für sich nicht zu beanstanden. Im Zusammenhang mit den Schulte vorgeworfenen unrechtmäßigen Entnahmen aus den Wölbern-Fonds für private Zwecke erscheint die Tätigkeit der Kanzlei allerdings in einem merkwürdigen Licht. 

Fragwürdige Anwalts-Aktivitäten 

Als es um die Frage der Zustimmung von Anlegern zur Entnahme aus den Fonds ging, vertraten die Bird & Bird-Anwälte zunächst wohl eine eher restriktive Rechtsauffassung. Auf Druck von Schulte weichten sie aber später auf. Sie erarbeiteten auch ein Konzept für weitere Entnahmen durch Verlängerung des Abschöpfungszeitraums, nachdem eine andere angefragte Kanzlei den Auftrag wegen Bedenken abgelehnt hatte.

Die Vorwürfe reichen aber noch weiter: für einige Transaktionen sollen durch die Anwälte erst nachträglich die rechtlichen Grundlagen geschaffen worden sein  - das wäre ein eklatanter Verstoß gegen Berufsgrundsätze. 

Schadensersatz dringend benötigt

Rund zwei Dutzend Wölbern-Fonds haben inzwischen das Emissionshaus Paribus beauftragt, Schadensersatzansprüche gegen die Anwaltskanzlei zu prüfen und ggf. durchzusetzen. Der Hintergrund ist: Paribus hatte vor einigen Monaten das Management der meisten früheren Wölbern-Fonds übernommen. Weitere beteiligte Akteure außerhalb von Paribus haben sich mittlerweile angeschlossen. 

Wenn es zu einem Verfahren kommt und die Kläger Erfolg haben, könnten auf Bird & Bird Millionenforderungen in zwei- bis dreistelliger Höhe zukommen. Die angeschlagenen Wölbern-Fonds könnten das Geld dringend gebrauchen. Zwei von ihnen befinden sich bereits in der vorläufigen Insolvenz, andere stehen kurz davor. Der Wölbern-Skandal bleibt spannend. 

 

______________________

Alle Informationen zu "Wölbern".

Bei uns finden Sie unabhängige Honorarberater.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Verbraucherschutz
Alle Honorarberater