5.000 Euro für alle!?

US-Wirtschaftsprofessor Mark Blyth von der Brown University und der anerkannte Management-Berater Daniel Stelter haben vorgeschlagen, dass die Europäische Zentralbank zwei bis fünf Prozent des Bruttoinlandsproduktes an die Bürger verteilen solle.


5.000 Euro für alle!?

Ist das ein verspäteter Aprilscherz?

US-Wirtschaftsprofessor Mark Blyth von der Brown University und der anerkannte Management-Berater Daniel Stelter (vormals Boston Consulting Group) haben vorgeschlagen, dass die Europäische Zentralbank zwei bis fünf Prozent des Bruttoinlandsproduktes an die Bürger verteilen solle - das wären 3.600 Euro pro Kopf. "Ja, oder 5.000 Euro, ganz egal."

... und die EZB?

Es wäre immer noch effizienter als das, was die EZB jetzt macht", sagte Blyth in einem Zeitungsinterview. Wie ist dieser Vorschlag einzuordnen? Fragen dazu vom ehemaligen n-tv-Moderator Andreas Franik an den Vermögensverwalter Andreas Glogger - im Flurfunk-Gespräch.https://www.youtube.com/watch?v=ubQwI2ZJ2WI&list=UUCtsB89leymO-UxJee9ZGqg


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Alle Honorarberater