HomeFinanzen • Kredit

Auskünfte über Bonität - auch für private Auftraggeber möglich

Ob Kreditaufnahme, Online-Einkauf, Handy- oder Mietvertrag - vor dem Vertragsschluss steht meist die Prüfung der Bonität des Kunden. Auskunfteien wollen ihre Datenbanken nun auch für private Kunden öffnen. Ganz unumstritten in der Branche ist diese Perspektive jedoch nicht. Der Handel mit privaten Daten ist datenschutzrechtlich sensibel.


Bonitätch

Gleichzeitig ist er ein Geschäft, das sowohl lukrativ ist als auch Vertrauen schaffen kann. Ohne die Prüfung der Bonität des Kunden würden viele Kredite, Dienstleistungs- und Kaufverträge gar nicht zustande kommen. Verschiedene Auskunfteien, darunter auch die Schufa, wollen nun auch Privatpersonen ermöglichen, eine Bonitätsprüfung ihrer Geschäfts- oder Projektpartner vorzunehmen. Bei privaten Vermietungen ist ein Check der Bonität per Schufa-Eigenauskunft des potentiellen Mieters bereits seit langem gang und gäbe. Künftig sollen private Anbieter respektive Auftraggeber auch eigenständig Informationen über die Bonität der anderen Seite sammeln können.

Auskunfteien intensivieren Privatkundengeschäft in Deutschland

Auf dem deutschen Markt bieten bereits mehrere Auskunfteien diesen Service an. Seit dem vergangenen Sommer können auch Privatpersonen auf der Webseite monetas.de die Bonität von derzeit 4,7 Millionen deutschen Firmen vom Ein-Mann-Handwerkerbetrieb bis zur international agierenden Aktiengesellschaft überprüfen. Die schwedische Auskunftei Bisnode erzielte unter dem Unternehmensnamen Hoppenstedt bisher einen Jahresumsatz von rund 80 Millionen Euro. In Zukunft will sie ihren Markenauftritt unter dem Namen der Muttergesellschaft straffen - ausdrücklich auch mit dem Blick auf private Kunden. Bei der Schufa konnten private Auftraggeber bisher nur eine Suche nach Einträgen auf Webpräsenzen mit "schlechtem Ruf" in Auftrag geben. In Zukunft stehen diesem Kundenkreis die gesamten Schufa-Datenbanken zur Verfügung. Demnächst soll privaten Auftraggebern für die Prüfung der Bonität potentieller kommerzieller Partner auch eine Smartphone-App der Schufa zur Verfügung stehen.

Creditreform: Prüfung der Bonität für private Kunden ist wenig umsatzträchtig

Zurückhaltender zeigt sich die Creditreform als Deutschlands führende Auskunftei. Ihre Datenbanken bleiben für private Kunden bis auf weiteres unzugänglich. Bei einigen lokalen Creditreform-Vereinen können sie zwar trotzdem Informationen zur Bonität von Unternehmen und Privatpersonen erhalten, für umsatzträchtig hält dies die Neusser Zentrale jedoch nicht. Mit ihren Bonitätsprüfungen im Unternehmensauftrag erzielt die Creditreform derzeit rund eine halbe Milliarde Euro Jahresumsatz. Limitationen im Privatkundengeschäft ergeben sich aus ihrer Sicht unter anderem aus den gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz: Privatpersonen, welche die Bonität einer natürlichen Person oder einer Firma prüfen wollen, müssen dafür ein berechtigtes Interesse geltend machen, um Missbrauchsfälle - beispielsweise das böswillige Durchleuchten der finanziellen Situation der Nachbarn aus privaten Gründen - zu vermeiden.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Finanzen

26.05.2019 - Kredit
Schnellkredit online Weil dringend eine offene Rechnung zu bezahlen ist oder eine günstige Gelegenheit winkt.
24.04.2019 - Kredit
Was ist Factoring? Unternehmen erhalten dadurch "frisches Geld" und können ihre Bilanz entlasten.
24.04.2019 - Kredit
Die Vorteile von Sofortkrediten Manche Banken wie die Bank of Scotland ermöglichen "echte" Sofortkredite.
Alle Honorarberater