Expertenartikel

BaFin: Bedenken bei einigen Lebensversicherungen

Durch die Niedrigzinspolitik der europäischen Zentralbank und hohe Altlasten steuert die Lebensversicherung immer tiefer in die Krise. Auch die BaFin meldet jetzt Bedenken an - die Finanzaufseher sind sich nicht mehr sicher, ob alle Versicherungsunternehmen die "schlechten Zeiten" überstehen werden. Ende November 2013 sprach Felix Hufeld, der oberste Versicherungsaufseher der BaFin, auf einer Veranstaltung in der Uni Frankfurt ein düsteres Szenario auch öffentlich an:


BaFin

Die Krise der deutschen Lebensversicherung ist zwar an sich nichts Neues, durch das anhaltende Zinstief seien einige Versicherer jedoch unmittelbar davon bedroht, in die Insolvenz zu rutschen." Weiterer Grund: das europäische Projekt "Solvency II" stellt eine neue Herausforderung für die Lebensversicherung dar. Die neuen Eigenmittelrichtlinien für Versicherungsunternehmen werden für die Assekuranzen ab 2016 rechtsverbindlich. Für die Umstellung der Altbestände gilt eine Übergangsfrist von 16 Jahren. Ob alle Versicherer schaffen, entsprechend der neuen Vorschriften genügend Eigenkapital aufzubauen, steht bisher trotzdem in den Sternen. Im Hinblick auf fünf bis zehn namentlich nicht genannte Unternehmen äußerte die BaFin explizit Bedenken.

"Solvency II" - langfristiger Leistungstest für die Lebensversicherung

Am Tag nach dem Vortrag ruderte die BaFin zwar ein Stück zurück: Die deutsche Lebensversicherung stünde keineswegs unmittelbar vor dem Kollaps. Auch die Bundesregierung betonte, dass es keinen Grund zur Panik gebe. Sowohl in der Branche als auch aus Sicht der BaFin gilt es jedoch als offenes Geheimnis, dass einige kleine und mittlere Versicherungen bereits heute in Bedrängnis sind. Verantwortlich dafür sind zu hohe Garantiezinsen sowie zum Teil verfehlte Anlagestrategien. Falls die Zinsen in absehbarer Zeit nicht wieder steigen und die EU-Vorschriften nicht gelockert werden, könnte dies im Verlauf der nächsten Jahre zu einigen Pleiten führen. Für die Kunden der Lebensversicherung sind solche Aussichten trotz der bracheninternen Auffanggesellschaft "Protektor" alarmierend. Im kommenden Jahr will die BaFin zudem alle Lebensversicherer durchrechnen lassen, was "Solvency II" für sie konkret bedeutet. Für das Frühjahr 2014 ist außerdem ein Stresstest der europäischen Versicherungsaufsichtsbehörde EIOPA geplant, der auf den neuen Regelungen für die Branche fußt und auch die tatsächliche Situation der deutschen Lebensversicherung transparenter machen wird.

BaFin: "Solvency II" ist alternativlos

Trotz der Belastungen, die für die Lebensversicherung mit "Solvency II" verbunden sind, verteidigt die BaFin die neuen Regeln. Aus Sicht von Hufeld sind sie zwar nicht perfekt, eine Alternative dazu gebe es trotzdem nicht. Nach Berechnungen der Behörde muss die Lebensversicherung bereits jetzt pro Jahr rund drei bis fünf Milliarden Euro zusätzliches Kapital erwirtschaften, um ihre langfristigen Garantien zu decken. Auch die Branche selbst beginnt allmählich umzudenken, nachdem sie jahrelang bestritten hatte, dass die Insolvenz einer einzelnen Versicherung Risiken für das gesamte Finanzsystem bergen könnte. Somit muss sich der Lebensversicherungskunde ernstlich fragen, was zukünftig unter dem Strich für ihn erwirtschaftet oder gar bleiben wird? Guter Rat ist hier gefragt. Am besten bei einem von Lebensversicherungen unabhängigen Berater einzuholen.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Versicherung

09.02.2018 - Lebensversicherung
Kritische Hinterfragung einer Lebensversicherung Angesichts der niedrigen Zinsen ist die Rendite sehr bescheiden.
08.12.2014 - Lebensversicherung
Lebensversicherung: Abschlußprovisionen sinken Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) verändert die Welt der Vermittler.
10.11.2014 - Lebensversicherung
Lebensversicherung: Provisionen immer ein Thema Hintergrund ist die Reform, in der Branche kurz als LRVG bekannt.
Alle Honorarberater