Die KAG Dimensional (DFA)

Die Kapitalanlagegesellschaft Dimensional nahm ihre Geschäfte vor mehr als 40 Jahren auf. Sie unterscheidet sich von anderen Gesellschaften durch den wissenschaftlich fundierten Investmentansatz. Anlegern bietet das Unternehmen innovatives Portfoliodesign, durchdachte Komplettlösungen resultieren hier in attraktiv niedrigen Kosten.


Dimensional

Der wissenschaftliche Hintergrund bei Dimensional 

Das Unternehmen baut auf ein Team renommierter Wissenschaftler, darunter der Nobelpreisträger Eugene Fama. Der Professor trug mit seiner Effizienzmarkttheorie entscheidend zu den vielfältigen Anlagestrategien der Gesellschaft bei. Die Anlagenphilosophie von Dimensional wird daher nicht von Prognosen und Marktsentiment geleitet, stattdessen sorgt konsequente zukunftsorientierte Wertschöpfung für Vertrauen seitens der Anleger.

Das Unternehmen engagiert sich in allen Assetklassen, wobei Zuverlässigkeit durch konsequente Einhaltung bestimmter Kenngrößen erreicht wird.

Der wesentliche Unterschied

Dimensional will nicht als herkömmliches Investmentunternehmen verstanden werden, denn es wählt einen vollständig anderen Ansatz. Ein traditioneller Fondsmanager versucht, mit vermeintlich geschickter Auswahl einzelner Aktien in Verbindung mit Timing den Markt zu schlagen. Dies gelingt an zunehmend effizienten Börsen allerdings immer weniger.

Das Management der Indexfonds reagiert auf die Herausforderung mit breiter Diversifikation, allerdings kommen auch sie nicht an die Performance von Dimensional-Strategien heran. Sie zeichnen die entsprechenden Indizes zwar perfekt nach, jedoch verzichten sie dabei auf Marktdefinitionen nach Ertrag und Risiko. Dimensional hat sich für einen anderen Weg entschieden, das Unternehmen entwickelt seine Strategien auf der Grundlage wissenschaftlich fundierter Erkenntnisse:

  • So schöpfen Nebenwerte-Strategien konsequent die generelle Überrendite der kleineren Aktienwerte aus.
  • Mit Value-Strategien wird auf die Renditen reiferer und meist unterbewerteter Unternehmen abgezielt.
  • Dabei werden die oft höheren Erträge aus den Schwellenländern bewusst in das Gesamtkonzept einbezogen.

Die Erkenntnisse zur Rendite lassen sich in drei Dimensionen zusammenfassen

  1. Aktien beinhalten größere Schwankungsrisiken als Anleihen und generieren dafür aber langfristig deutlich lukrativere Renditen.
  2. Die relative Wertentwicklung bei Aktien lässt sich gegenüber dem Gesamtmarkt in drei Dimensionen einteilen: Nebenwerte, profitable und Value-Aktien zeigen im Ganzen überdurchschnittliche Entwicklungen auf.

Optimale Effizienz durch geringe Kosten

Es ist in erster Linie der hoch effiziente Wertpapierhandel, welcher die Fonds-Kosten bei Dimensional in geringen Größenordnungen hält, des Weiteren sind die hauseigenen Fonds frei von Ausgabeaufschlägen und Bestandsprovisionen. In der Tat bewegt sich Dimensional mit Fondkosten von lediglich 0,2 - 0,7 Prozent im Jahr auf dem Niveau herkömmlicher ETFs. 

Eigene Vertriebswege

Dimensional vertreibt Fonds nicht auf die klassische Weise, das Unternehmen setzt auf die fachliche Kompetenz von unabhängigen Finanzberatern. Akkreditierte Honorarberater engagieren sich sowohl in der Portfoliogestaltung als auch in der späteren regelmäßigen Überprüfung. Die detailgenaue Rendite-Risiko-Zielsetzung jedes Anlegers fließt in das Portfoliodesign ein.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Geldanlage

05.09.2018 - Depot Check
Wachstumsmärkte im Fokus Trends erkennbar: Kryptowährungen, Online-Unterhaltung und Wege der sozialen Vernetzung.
17.07.2018 - Depot Check
Vom Geldvernichter zum Investor Mit Andreas Ogger und besonderen Strategien institutioneller Anleger zur Wohlstandsbildung.
12.07.2018 - Depot Check
Fliegt Gründungsmitglied Commerzbank aus dem DAX? Anfang September droht dem Frankfurter Geldhaus das Ausscheiden
Alle Honorarberater