Fondssparpläne als Alternative: Fondspolicen viel zu teuer

Fondspolicen werden von Versicherungen gerne als vermeintlich attraktivere Alternative zur klassischen Kapitallebens- oder Rentenversicherung vermarktet. Doch Untersuchungen zeigen, Altersvorsorge über Fondssparpläne ist sehr oft die überlegene Lösung.


Fondssparpläne

Alternative zur normalen Lebensversicherung?

Das Konzept der Fondspolicen scheint zunächst einleuchtend. Hier erfolgt die Kapitalbildung über Investmentfonds, die per se bessere Renditeperspektiven bieten als das stark sicherheitsorientierte Anlagespektrum, das sonst zur Kapitalbildung genutzt wird. Gerade in der anhaltenden Niedrigzinsphase sind Fonds anderen Anlageformen überlegen. Bei vielen Fondspolicen haben die Versicherten eine recht flexible Wahl, welche Fonds sie einsetzen wollen, bei anderen gibt es mehr oder weniger starke Einschränkungen des Auswahlspektrums. Dies ist letztlich eine geschäftspolitische Entscheidung.  

Die höheren Renditeaussichten haben einen Preis. Fonds sind tendenziell riskanter als klassische Anlageprodukte. Deshalb bieten Fondspolicen auch keine Garantieverzinsung wie die klassische Kapitallebensversicherung. Die Rendite wird maßgeblich vom Erfolg und der Güte der ausgewählten Fonds bestimmt. Dass es damit nicht unbedingt zum besten steht, zeigt eine aktuelle Analyse des Investment-Experten Feri. 

Fonds bei Policen nur mäßig bewertet 

Feri untersuchte das Fondsangebot von Versicherungen. Betrachtet wurden rund 2.800 Fonds, die bei 51 Versicherungen derzeit im Rahmen des Neuabschlusses von Fondspolicen eingesetzt werden können, sowie  circa 7.100 Fonds von 71 Versicherungen im Bestand. Die Ergebnisse sind ernüchternd. Lediglich 46 Prozent der Fondsangebote bei Neuabschlüssen wiesen die Mindestbewertung gut auf, bei Fonds im Bestand war es sogar nur 41 Prozent. Einziger Lichtblick: Der Anteil guter Fonds im Bestand ist immerhin in den letzten Jahren größer geworden.

Dennoch zeigt das Ergebnis: die Wahrscheinlichkeit, bei der Fondsauswahl auf ein unterdurchschnittlich performendes Produkt zuzugreifen, ist bei Fondspolicen recht groß. Die Ursachen für das qualitativ schlechte Fondsangebot sind nach Ansicht von Feri vielfältig. Die Versicherungen fokussierten sich oft auf bekannte Namen und Fonds mit stabilen Renditen, die nicht unbedingt die besten seien. Auch bestehende Vertriebskooperationen begünstigten suboptimale Fondsangebote. Ein weiteres Problem sei das Angebot kleiner Fonds, die relativ häufig wegen mangelnder Profitabilität geschlossen werden müssten. 

Fondssparpläne: die bessere Alternative 

Die Feri-Ergebnisse bestätigen die alte Erkenntnis, dass Fondssparpläne meist die bessere Lösung für die Altersvorsorge sind. Dabei haben Sie grundsätzlich am Markt die freie Wahl und können sich Produkte aussuchen, die am besten Ihren Vorstellungen entsprechen. Sie zahlen auch nur für den Fonds. Bei Fondspolicen entstehen dagegen erhebliche verdeckte Kosten für Vertriebsprovisionen, die Verwaltung und die Absicherung des Todesfallrisikos.

Das Todesfallrisiko können Sie auch bei Fondssparplänen mit einer Risikolebensversicherung absichern. Unabhängige Finanzberatung hilft Ihnen dabei, die richtigen Fondssparpläne für Ihre Altersvorsorge zu finden.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Versicherung

09.02.2018 - Lebensversicherung
Kritische Hinterfragung einer Lebensversicherung Angesichts der niedrigen Zinsen ist die Rendite sehr bescheiden.
08.12.2014 - Lebensversicherung
Lebensversicherung: Abschlußprovisionen sinken Das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) verändert die Welt der Vermittler.
10.11.2014 - Lebensversicherung
Lebensversicherung: Provisionen immer ein Thema Hintergrund ist die Reform, in der Branche kurz als LRVG bekannt.
Alle Honorarberater