Fünf "goldene Regeln" für effektives Sparen

Mit dem Begriff "Sparen" sind wir alle groß geworden - unsere erste Lektion dafür erhielten wir mit kleinen Pflichtsparsummen von unserem Taschengeld oder dem geschenkten Sparschein. Als Erwachsene sparen wir für eine besondere Reise, unseren Traum vom eigenen Haus, ein insgesamt sorgenfreieres Leben oder finanzielle Sicherheit im Alter.


Fünf "goldene Regeln" für effektives Sparen

Die Banken bieten uns dafür eine Vielzahl von Sparprogrammen an, deren Qualität und Leistungsstärke wir meist nur bedingt bewerten können. Vor allem für Einsteiger gilt: Auch effektives Sparen will gelernt sein - und zwar unabhängig davon, für welches konkrete Anlage-und Sparmodell Sie sich entscheiden. Mit unseren fünf "goldenen Regeln" für richtiges Sparen sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

1.    Spare in der Zeit ...

... so hast du in der Not - das alte Sprichwort hat auch heute nichts von seiner Gültigkeit verloren. Durch effektives Sparen sorgen Sie in guten Zeiten für die Zukunft vor. Bei Ihrer Vermögensbildung geht es darum, drei grundsätzliche Komponenten abzudecken:     Für unerwartete Ereignisse - Krankheit, Arbeitslosigkeit oder auch unvorhergesehene Reparaturen sollten Sie mit einem Teil ihres Sparvermögens möglichst flexibel bleiben.     Für größere Ausgaben, beispielsweise einen Immobilienerwerb, können Sie in planbaren und längeren Intervallen sparen.     Bei Ihrem Sparprogramm für ein sorgenfreies Alter steht neben der oft sehr langfristigen Planung auch maximale Sicherheit im Fokus.

2.    Vermögensbildung - nur durch "langen Atem" und regelmäßiges Sparen

Natürlich sparen Sie nur dann erfolgreich, wenn Sie Ihr Anlagekonto regelmäßig bedienen. Ideal ist ein Dauerauftrag für Ihr Girokonto, der sicherstellt, dass Ihr geplanter Sparbetrag auch tatsächlich jeden Monat in Ihren Vermögensaufbau fließt. Ein "langer Atem" ist für das Sparen generell erforderlich. Die prognostizierten Renditen erwirtschaften sie meist nur dann, wenn sie über längere Zeiträume gehalten werden können. Den Erfolg Ihres Anlagemodells sollten Sie allerdings trotzdem regelmäßig überprüfen. In Verlustphasen kann - abhängig von den Gründen - auch der Verkauf Ihrer Wertpapiere eine richtige Entscheidung sein.

3.    Lukrativer Zinseszins-Effekt durch frühzeitiges Sparen

Je früher Sie mit Ihrem Sparprogramm beginnen, desto stärker profitieren Sie mit Ihrem Anlagevermögen vom Zinseszins-Effekt. Bei einer möglichst frühzeitig begonnenen und langfristig geplanten Geldanlage arbeitet vom ersten Euro an auch die Zeit für Sie. Bei risikoarmen Anlageformen erzielen Sie nicht zuletzt durch den Zinseszins-Effekt lukrative Erträge, ohne diese Wirkung sind Ihre Möglichkeiten zum Vermögensaufbau durch konventionelles Sparen dagegen eher begrenzt.

4.    Langfristige Bindungen - nicht immer erste Wahl

Langfristig angelegte Sparmodelle sind meist deutlich renditestärker als Angebote, bei denen Sie mit Ihrem Sparvermögen weitgehend flexibel bleiben. Trotzdem sollten Sie sich dafür nicht zu schnell entscheiden und auch für langfristiges Sparen möglichst flexible Anlagemodelle wählen. Wenn Sie bei unflexiblen Finanzprodukten durch die Veränderung Ihrer Lebensumstände die monatlichen Raten nicht mehr bedienen können, drohen empfindliche Verluste Ihres Sparvermögens.

5.    Effektives Sparen durch stabile Strategien

Hektische Umschichtungen Ihres Sparvermögens zahlen sich für Sie nur selten aus - für Ihre Bank sind sie äußerst attraktiv. Beispiel Fondsanlagen: Wer in den letzten Jahren über den Erwerb von Fondsanteilen sparen wollte, konnte durchschnittliche Renditen von rund fünf Prozent erwarten. Viele Kreditinstitute raten jedoch auch dann zu einer regelmäßigen Umschichtung des Anlagevermögens in die aktuell renditestärksten Fonds. Die höheren Erträge werden durch die Gebühren für den Wechsel - bis zu sechs Prozent des umgeschichteten  Vermögens - jedoch größtenteils wieder aufgezehrt. Bei einer erfolgreichen Performance Ihres Anlagemodells sind langfristige und stabile Anlagestrategien daher meist deutlich effektiver.

Einen unabhängigen Finanzberater konsultieren

Vielleicht finden Sie unsere Grundregeln für erfolgreiches Sparen unbedeutend und fast zu simpel? Aus unserer Sicht sind sie die Basis jedes Vermögensaufbaus. Für Ihre konkrete Finanzplanung oder den Aufbau Ihrer privaten Altersvorsorge sollten Sie jedoch möglichst frühzeitig einen unabhängigen Finanzberater konsultieren. In Ihrem individuellen Beratungsgespräch werden Sie weitere auf Ihre persönliche Situation abgestimmte Regeln für effektives Sparen sowie die entsprechenden Anlage- und Sparprodukte kennenlernen. Optimal hierfür ist eine wirklich unabhängige Finanzberatung, die sich nicht durch Provisionen, sondern auf Honorarbasis finanziert.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Geldanlage

27.12.2016 - Tagesgeld
Festgeld – Die etwas andere Anlageform Immer mehr Menschen fragen sich, wie sie sich am besten für das Alter absichern können.
19.10.2014 - Tagesgeld
Tagesgeld, die sichere Anlageform In Zeiten niedriger Zinsen bietet das Tagesgeld durchaus eine attraktive und flexible Alternative.
20.07.2014 - Tagesgeld
Tagesgeld: Zusatzgeschäft Dass das Tagesgeld-Konzept auch in Niedrigzinsphasen funktioniert, will Cortal Consors beweisen.
Alle Honorarberater