Geldanlagestrategien: Weniger ist mehr

Einfache Geldanlagestrategien sind für Verbraucher oft die bessere Option, sie werden von Experten gemäß einer alten Weisheit empfohlen, nach der weniger letztendlich in mehr resultiert. Der folgende Beitrag setzt sich mit den Einzelheiten auseinander.


Geldanlagestrategien

Anleger wollen nicht untätig sein

Obgleich die Geldanlage für die meisten Verbraucher die ultimative Freiheit bedeutet, finden sie an ihr immer weniger Gefallen. Für sie ist Untätigkeit keine Lösung, denn ihre Geldanlagestrategien sind auf Effizienz ausgerichtet. Der Zeitgeist zwingt sie, ständig auf der Suche nach ein Paar Zehntel Prozentpunkten mehr zu sein. Bei Bareinlagen resultiert dies in hektischem Wechsel von einer Bank zur anderen.

Wer in Aktien investieren möchte, sorgt sich permanent um den idealen Einstiegspunkt. Die Verbraucher setzen sich mit unbequemen Geldanlagestrategien erheblichem Stress aus, sie werden dabei von selbst entfachtem Erfolgsdruck angetrieben. Sie wollen die Freiheiten des Anlegerdaseins in positivem Sinne nutzen, wobei Versagen nicht auf der Agenda steht.

Geldanlagestrategien können so einfach sein

Dazu gehört nach Ansicht renommierter Finanzexperten, den Werbeversprechen der Geldhäuser nur wenig Glauben zu schenken. Warum das so ist, wird bei der meistfavorisierten Geldanlage der Deutschen ersichtlich - dem Tagesgeld. Die Banken kennen die Geldanlagestrategien ihrer Kunden genau und bieten für Neueinsteiger in diesem Segment immer Vorzugszinsen, die weit über dem Durchschnitt liegen. Nach einiger Zeit senken sie die Zinsen in der Hoffnung, dass viele Anleger es entweder nicht registrieren oder zu bequem zu einem Anbieterwechsel sind.

Gleichzeitig gibt es jedoch Institute mit fortlaufend hohen Zinsen bei Tagesgeldkonten; sie zu finden ist für Verbraucher nicht einfach, allerdings bares Geld wert. Im Ergebnis sind Geldanlagestrategien, die auf vernünftige Überlegungen basieren und von Langfristigkeit geprägt sind, die sinnvolleren Entscheidungen. Wer einmal einen geeigneten Anbieter gefunden hat, sollte diesem nicht bei der erstbesten Offerte eines Mitbewerbers den Rücken kehren.

Geldanlagestrategien bei Aktien 

Obwohl immer mehr Anleger registrieren, dass sie beim Vermögensaufbau und der Altersvorsorge nicht um Aktieninvestments herumkommen, scheuen viele die Börse. Sie trauen sich die richtige Aktienauswahl ebenso wenig zu wie das perfekte Markttiming.  Effiziente Märkte lassen sich nur noch mit breiter Diversifikation und langem Anlagehorizont nutzen. 

Investoren können dazu Anlagestrategien für komplette Assetklassen heranziehen, oder über Exchange Traded Funds (ETF) in Indizes einsteigen. Bei beiden Optionen sind die Geldanlagestrategien langfristig orientiert, sie werden darüber hinaus von geringen Kosten begleitet. Letztendlich erreichen die Anleger damit mehr als mit panikartiger Performancejagd und haben unterm Strich erheblich mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Geldanlage

26.02.2017 - Vermögensverwaltung
Was ist ein Robo-Advisor Die Digitalisierung macht auch vor der Geldanlage nicht halt und könnte Vermögensberater ersetzen.
27.11.2015 - Vermögensverwaltung
Währungsschwankungen ausnutzen mit binären Optionen Binäre Optionen sind Wetten auf zu erwartende Kursveränderungen.
14.06.2015 - Vermögensverwaltung
Das mittlere Alter hat die erfolgreichsten Anleger Ältere Anleger favorisieren oft die riskante Auswahl einzelner Aktien.
Alle Honorarberater