HomeGeldanlage • ETF

Gerd Kommer: Buy and hold

Gerd Kommer ist ein publizierender Investmentbanker, der im Einklang mit den finanzwissenschaftlichen Ergebnissen das "Buy-and-Hold"-Konzept konsequent vertritt und den Weg sowie die Begründung zu einem effizienten "Weltportfolio" aufzeigt. Kommer plädiert eindeutig für "passives" Investieren, das sowohl Risiken als auch den Zeitaufwand minimiert.


Buy and hold

Gerd Kommer mahnt zur Abkehr von überholten "spekulativen" Ansätzen

In seinem Buch "Souverän Investieren" unterstreicht Kommer die bedenkliche Vorgehensweise zahlreicher Anleger: Sie versuchen, mit riskanter Auswahl vermeintlich vielversprechender Einzeltitel, besser als der Markt als Ganzes abzuschneiden. Gerd Kommer kann dabei auf die Erkenntnisse renommierter Finanzwissenschaftler zurückgreifen, die solche Ansätze als gefährlich und wenig erfolgreich identifizieren. In der Tat scheitert das Vorhaben bei der überwiegenden Mehrheit, die wenigen Ausnahmen treten rein zufällig und nicht wiederholbar zum Vorschein. 

Richtiges Investieren kann jeder Anleger lernen

Das solide Fundament wird dabei von der Ermittlung der individuellen Risikobereitschaft gebildet. Auf dieser Basis teilen Anleger ihre Portfolios in risikoarme und risikointensivere Segmente ein, ohne dabei den Buy-and-Hold-Gedanken aus den Augen zu verlieren. Gerd Kommer belegt in seinem Buch die Vorzüge eines langen Anlagehorizonts mit den Ergebnissen professioneller Statistiken. Diese bescheinigen über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten allen Anlageklassen Gewinne in unterschiedlicher Höhe. Demnach kommen Anleger mit globaler Diversifikation und ausreichender Geduld (buy and hold) immer zu ihren Zielen.

So kann ein zukunftsfähiges Portfolio aussehen

Gerd Kommer empfiehlt für den risikoarmen Portfolioteil kurzfristig laufende Staatsanleihen aus Deutschland (dreißig Prozent). Die restlichen siebzig Prozent bilden den risikointensiveren Part und werden von Kommer als "Weltportfolio" bezeichnet, hier die Aufteilung: 

  • Aktien der westlichen Industrieländer nehmen 55 Prozent des Weltportfolios ein.
  • Wertpapiere aus den Schwellenländern sind mit 25 Prozent beteiligt.
  • Jeweils zehn Prozent entfallen auf internationale Immobilienaktien und Rohstoffe. 

Das auf Kaufen und langfristig Halten (buy and hold) ­ausgerichtete Portfolio ist optimal diversifiziert und erfordert vom Anleger nur wenig Überwachung. Gerd Kommer warnt davor, das einmal zusammengestellte Portfolio in seiner gegebenen Entwicklung durch Eingriffe zu stören. Anleger, die die Vorzüge von buy and hold erkannt haben, müssen lediglich individuell gültige Gewichtungsregeln aufstellen und Verschiebungen durch unterschiedliche Wertentwicklungen der Bestandteile in regelmäßigen Intervallen korrigieren (Rebalancing).

Buy and hold - eine Idee findet globale Bestätigung

Gerd Kommer ist nicht der einzige Experte, der einen langen Anlagehorizont in Verbindung mit breiter Vermögensstreuung favorisiert. Was der Ansatz von Kommer mit Indexfonds erreicht, vertieft das Unternehmen Dimensional mit Investments in komplette Anlageklassen und auf unterschiedliche Risikopräferenzen abgestimmte Strategien. Kommer und Dimensional verfolgen die gleichen Ziele, lediglich mit unterschiedlichen Instrumenten.

Der Buy-and-Hold-Ansatz führt in beiden Fällen nur zu sehr geringen Kosten und führt für Anleger mit Geduld daher immer zu den bestmöglichen Renditen auf der Basis des definierten Risikoprofils.


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Geldanlage

25.05.2015 - ETF
Vanguard, nicht nur ein legendäres Flaggschiff Aktuell bietet Vanguard Anleihe- und Aktienfonds auf ETF-Basis an.
18.08.2014 - ETF
USA: Marode Infrastruktur Nicht nur an Gleisen und Staudämmen nagt der Zahn der Zeit, auch die Kanalisation ist vom Verfall gezeichnet.
15.06.2014 - ETF
John Bogle: Der Erfinder der Indexfonds Privatinvestoren erkannten schnell die Vorteile der vielseitigen Anlageinstrumente.
Alle Honorarberater