Nervosität an den Börsen!

Das Griechenland-Drama geht nun wohl in seine entscheidende Runde. Nachdem Ministerpräsident Alexis Tsipras am Wochenende eine Volksbefragung für den 5. Juli angesetzt hat, haben die Verhandlungspartner der EU eine Einstellung der Hilfsgelder angekündigt.


Nervosität

Volksbefragung belastet

Die EZB hat die sogenannten ELA-Notfallkredite bei 90 Milliarden Euro eingefroren und eine weitere Aufstockung abgelehnt. Alle Zeichen stehen also auf Eskalation.

Börsen nervös

Die Börsen reagierten äußerst nervös auf die jüngsten Entwicklungen. So startete der Dax mit einem Minus von fünf Prozent in die neue Börsenwoche, konnte aber im Verlauf des Tages die Verluste reduzieren. Der Euro verlor nur leicht, während der Goldpreis sogar unverändert notierte.

Einschätzung

Eine aktuelle Einschätzung zur Börsenentwicklung von Vermögensverwalter Andreas Glogger. Weitere Informationen unter https://www.youtube.com/watch?v=1JJ4y2gV45Q


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Alle Honorarberater