Expertenartikel

PKV - private Krankenversicherung: Teil 7 – Gemischte Anstalten

Ein weiterer Teil aus der Serien PKV von Reiner Braun


PKV - private Krankenversicherung:  Teil 7 – Gemischte Anstalten

Gemischte Anstalten sind Krankenhäuser, die neben medizinisch notwendigen stationären Heilbehandlungen auch Kur- und Sanatoriumsbehandlungen  durchführen oder Rekonvaleszenten (Genesende) aufnehmen.

Nach § 4 Abs. 5 der Musterbedingungen (MB/KK) besteht ein Leistungsanspruch in diesen Krankenanstalten nur, wenn der Versicherer vor Behandlungsbeginn schriftlich seine Leistung zugesagt hat.  Daraus folgt für planbare Krankenhausaufenthalte die Notwendigkeit einer Prüfung des Krankenhauses durch eine Anfrage beim Versicherer.

Dem Antrag der Kostenübernahme durch die Krankenversicherung sollten ein Arztbericht, eine Erklärung des Einweisungsgrundes sowie sämtliche Diagnosen hinzugefügt werden. Die Erklärung über die Kostenübernahme sollte dem Versicherten vor der Aufnahme in eine gemischte Krankenanstalt schriftlich vorliegen. Einige Tarife sehen Erstattungen des Versicherers vor, z.B. wenn es sich um eine Notfalleinweisung handelt oder die Krankenanstalt das einzige Krankenhaus in der Nähe des Aufenthaltsortes des Versicherten ist. 

Folgende unterschiedliche Regelungen bietet der PKV Markt, die zu beachten sind:

  • gezielter stationärer Aufenthalt in einer gemischten Anstalt
    • Leistungserstattung für medizinisch notwendige Operationen
    • Leistungserstattung für medizinisch notwendige stationäre Behandlungen


  • Notfalleinweisung in eine gemischte Anstalt
    • Leistungserstattung bei einer Notfalleinweisung


  • Leistungserstattung stationär bei fehlender regionaler Alternative, wenn es sich um das einzige Versorgungskrankenhaus in der Nähe
    • des Aufenthaltsortes / der Umgebung des Versicherten handelt
    • des Wohnortes des Versicherten handelt 

Fazit und Empfehlung des Honorarberaters:

Bei Missachtung bzw. bei fehlenden Formulierungen in den Vertragsbedingungen können hohe finanzielle Folgen für die Versicherten entstehen. Nur die individuelle Analyse eines Experten schützt vor falschen und folgeschweren Entscheidungen. Fortsetzung im Teil 8 mit dem Thema „Anschlussheilbehandlung (AHB) / Kurleistungen“, das sich als logische Ergänzung dem Thema „Gemischte Anstalten“ anschließt. 

Alle Teile der PKV-Serie noch einmal im Überblick: 

Teil 1 –  Allgemeines 

Teil 2 –  Geltungsbereich/Ausland 

Teil 3 –  GOÄ/GOZ

Teil 4 –  Heilmittel

Teil 5 –  Hilfsmittel 

Teil 6 –  Psychotherapie 

Teil 7 –  Gemischte Anstalten 

Teil 8 –  Anschlussheilbehandlung (AHB) / Reha / Kurleistungen

Teil 9 –  Transportkosten

Teil 10 – Kindernachversicherung

Teil 11 – Verdienstausfall

Teil 12 - Krieg und Terror

Teil 13 – Hausarzttarif 

Teil 14 – stationärer Aufenthalt und Zahnleistungen 

Teil 15 – Umwandlungsrecht und Optionen 

Teil 16 – Zusammenfassung/Qualitäts-Navi

 


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Versicherung

18.01.2018 - PKV
Wie geht ein PKV-Tarifwechsel Ein Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung kann empfehlenswert sein.
10.12.2017 - PKV
Die private Krankenversicherung (PKV) Aktuell wird um die Zukunft der PKV heftig gestritten, Anhängern der "Bürgerversicherung" ist sie ein Dorn im Auge.
26.09.2017 - PKV
Die Qualität von Gesundheitssystemen messen Die weltweiten Systeme haben sich in den letzten 25 Jahren spürbar verbessert.
Alle Honorarberater