Banken

Banken: Für einige Verbraucher die Prügelknaben der Finanzbranche

Der hier verwendete Begriff "Banken" soll die verschiedenen Aspekte des Bankenwesens, von der Eigenkapitalausstattung bis zur Bankberatung, betrachten. Dabei geht es vor allem um eine saubere Faktenlieferung und möglichst objektive Bewertung.

Die Banker mit erheblichem Imageverlust

Jahrzehntelang gehörten Banker zu den angesehensten Berufen. In den vergangenen Jahren hat sich dies vollständig verändert. Ungeschickte Pressearbeit von Leitfiguren der Branche und für Normalverdiener nicht nachvollziehbare Boni haben zu diesem Wandel beigetragen.

Finanzexperten über das Thema Banken

Neue Banken braucht das Land
23.06.2013 - Banken
Neue Banken braucht das Land Besprechung eines Buches, die Jens Berger für den Spiegelfechter geschrieben hat.
Das kostenlose Verwalten von Bundespapieren ist vorbei
28.11.2012 - Banken
Das kostenlose Verwalten von Bundespapieren ist vorbei Experte Peter Hieber über das Verwahren von Schatzbriefen
Treffer 61 bis 62 von 62
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-62 Nächste > Letzte >>

Banken im Fokus der Finanznachrichten

Banker
23.03.2014 - Banken
Gier der Banker Spätestens seit der Finanzkrise sind die hohen Bonuszahlungen an Banker in Verruf geraten.
Prepaid - Kreditkarte ohne Kredit
21.03.2014 - Banken
Prepaid - Kreditkarte ohne Kredit Eine Kreditkarte erleichtert den modernen Zahlungsverkehr, doch nicht jeder Verbraucher ist dafür qualifiziert.
Girokonto
17.03.2014 - Banken
Girokonto: Vergleichen lohnt sich Bankkunden benötigen ein übliches Girokonto zur Abwicklung ihres privaten Zahlungsverkehrs.
Girokonto
11.03.2014 - Banken
Girokonto: Comdirect mit Sorgen Bei der Commerzbanktochter Comdirect wirken sich die niedrigen Zinsen negativ auf die Gewinne aus.
Stresstest
05.03.2014 - Banken
Stresstest bei Banken Die EZB will die Sanierung der europäischen Banken durch einen neuen Stresstest erzwingen.
ING-Diba
17.02.2014 - Banken
ING-Diba mit hervorragenden Zahlen Wie der Presse zu entnehmen war, ist die ING-Diba auf dem direkten Weg, die deutschen Privatkunden zu erobern.
Online-Banking
01.02.2014 - Banken
Ist Online-Banking sicher? Nahezu 50 Prozent aller Bundesbürger favorisieren bei der Erledigung von Bankgeschäften das Online-Banking.
Volksbank, Raiffeisen, Genossenschaft
30.01.2014 - Banken
Die Volksbank: Raiffeisen plus Genossenschaft Auch heute noch ist der Begriff mit den Namen der Gründer verbunden.
Postbank, Bearbeitungsgebühren
26.01.2014 - Banken
IBAN-Rechner
24.01.2014 - Banken
IBAN-Rechner: neuartig, aber sehr nützlich IBAN steht für International Bank Account Number.

Wissenswertes zum Begriff "Banken"

Jedes funktionierende Wirtschaftssystem benötigt Banken zur Steuerung der Finanzströme. Doch sind die Kreditinstitute bei den Verbrauchern nicht gerade beliebt. An dieser Tatsache sind sie selbst schuld, denn sie haben durch ihr Profitstreben das Gespür für die Bedürfnisse ihrer Kunden verloren.

Banken setzen auf das falsche Beratungsmodell

Zehntausende Anleger haben das schon im eigenen Geldbeutel zu spüren bekommen. Denn ihnen wurden Anlageprodukte offeriert, von denen eigentlich nur das Institut etwas hatte. Den Bankberatern bleibt aufgrund interner Vorgaben nur das Anpreisen hauseigener Produkte, auch wenn es bessere Varianten davon gäbe. Diese Beratung ist frei von direkten Kosten und jeglicher Qualität für den Verbraucher. Von der derzeitigen Neuausrichtung der Beratungsmodelle halten die meisten Banken wenig, sie reagieren auf die neue Option Honorarberatung mit Einschränkungen in der hausinternen Beratungstätigkeit.

Besonders Kleinanleger sind die Opfer dieser reduzierten Beratungsbemühungen. Der Grund ist leicht zu finden, denn Banken sind neben den Emittenten die eigentlichen Nutznießer des veralteten Provisionsmodells. Sie bieten ihren Kunden nur Anlagemöglichkeiten an, die auch von rentablen Provisionen begleitet werden. Wer wirklich Beratung mit Mehrwert wünscht, wendet sich besser an einen unabhängigen Honorarberater.

Die verbesserungswürdigen Eigenheiten der Banken

Das Streben nach Profit ist bei den Kreditinstituten meist zu gut ausgeprägt, sie verlieren dabei oft ihr Gefühl für die Kundenwünsche- und Bedürfnisse. Bei der Einlagensicherheit können sich die Institute nicht sehr bewegen, die Spareinlagen der Verbraucher sind europaweit nach den gleichen Vorgaben gesichert. Die oberste Finanzaufsicht (BaFin) wacht zunehmend über die Einhaltung der Bestimmungen. Lobenswert an einigen Banken ist, dass sie der staatlich verordneten Einlagensicherung noch weitere Sicherungsinstrumente hinzugefügt haben.

Die BaFin will bei den Finanzinstituten auch eine höhere Eigenkapitalausstattung erreichen, die Bemühungen sind derzeit im Gange. Den Verbrauchern kann geraten werden, auf die fragwürdige Moral mancher Kreditinstitute einfach mit einem Wechsel der Bank zu regieren. In der Masse ist das Angebot und Nachfrageprinzip ein wirkungsvolles Instrument und die einzige Sprache, die Banken verstehen.

Google+

Kontaktformular - Banken
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Geordnet nach PLZ

Experten für Banken

Claudia Bischof Claudia Bischof

06886
Lutherstadt Wittenberg


Thomas Vollkommer Thomas Vollkommer

10117
Berlin


Frank Frommholz Frank Frommholz

20095
Hamburg


Frerk Frommholz Frerk Frommholz

27374
Visselhövede


Jürgen Grüneklee Jürgen Grüneklee

33104
Paderborn


Holger Scheve Holger Scheve

35781
Weilburg


Thomas Lau Thomas Lau

52070
Aachen


Volker Hildebrand Volker Hildebrand

68623
Lampertheim


Peter Hieber Peter Hieber

71229
Leonberg


Hans-Joachim Reich Hans-Joachim Reich

72800
Eningen u.A.


Bernd Minet Bernd Minet

76133
Karlsruhe


Jürgen Gramer Jürgen Gramer

84562
Mettenheim / Ulm


Marcel Dyk Marcel Dyk

87435
Kempten


Reiner Braun Reiner Braun

96052
Bamberg