14:32

Als Value-Investor nicht mit dem Strom schwimmen

Professor Max Otte ist Fondsmanager und gibt als Crash-Prophet Anlegern einen gut gemeinten Rat mit auf den Weg: Sie sollen als Value-Investoren keinesfalls mit dem Strom schwimmen. Er hat jedoch noch mehr zu verkünden.


Value-Investor

Jahrelang anhaltender Optimismus bei Aktien

Der Professor sieht angesichts der deutlich gestiegenen Aktienbewertungen derzeit keine Gefahr der Blasenbildung. Die Notierungen sind teilweise rasant gestiegen, jedoch zeigen sie keine Spur von Überbewertung. Gleichwohl hält Otte eine Blasenbildung für jederzeit möglich. 

Der Professor selbst favorisiert Value-Titel, allerdings meint er, dass die Mehrzahl der deutschen Privatanleger besser mit klassischen Standardwerten zurechtkämen. Aktien von beispielsweise Novartis oder Nestle stellen Dividenden in Aussicht und offerieren Wachstum in realistischen Dimensionen. Während traditionelle DAX-Werte allmählich an Reiz verlieren, bieten sich die Aktien von Versicherern und Ölkonzernen als derzeit besonders günstige Optionen an. 

Value-Investoren benötigen unter anderem Geduld

Der auf Value-Werte spezialisierte Professor verwaltet einen Vermögensbildungsfond als Namensgeber. Der Fonds stürzte im vergangenen Jahr ab, zu den Ursachen befragt gibt Otte aufschlussreiche Antworten. Der auf Value ausgerichtete Fonds hatte zahlreiche günstige Titel im Portfolio. Mittlerweile hat sich die Preisschere noch weiter geöffnet, in der Folge verbilligten sich  günstige Aktien weiter und teure Papiere wurden noch kostenintensiver. 

Max Otte meint dazu, dass in Value-Aktien investierte Anleger nicht dem Mainstream folgen sollten, sondern auf richtige Positionierung sowie langen Anlagehorizont achten müssen. Zumindest beim Max Otte Vermögensbildungsfonds zeigte die Strategie letztendlich Erfolg, er ist wieder auf Erfolgskurs. 

Zunehmende Volatilität an den Aktienmärkten

Der Professor sieht zunehmende Schwankungen, wobei diese allerdings auch Chancen bergen. Bei extremer Volatilität werden immer einige Werte günstiger. Die meisten Anleger erkennen jedoch nicht die Gelegenheit, weil sie eine Aversion gegen ausgeprägte Marktschwankungen an den Tag legen. Sie verpassen mit vorsichtiger Zurückhaltung hervorragende ­Value-Investmentgelegenheiten und können sich nur schwer von nachteiligen Verhaltensweisen trennen.

Der Professor versucht seit längerer Zeit, private Anleger zum Investieren in Value-Aktien zu bewegen, allerdings scheitert er oft an weitgehend unverändertem Investorenverhalten.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Geldanlage

03.12.2018 - Depot Check
Christoph Kanzler: Die Dimensional Strategie Ein unabhängiger Finanzberater mit neuen Einblicken.
25.11.2018 - Depot Check
Geldanlage ohne Prognose Ein unabhängige Finanzberater über die prognosefreie Geldanlage als Strategie.
19.11.2018 - Depot Check
Geldanlage: breit streuen Der erfahrene, unabhängige Finanzberater Stefan Blüse über ein Erfordernis der modernen Geldanlage.
Alle Honorarberater