19:47

Altersarmut vermeiden

Einer aktuellen DIA-Studie entsprechend kann das Risiko späterer Altersarmut durch eine selbst genutzte Immobilie gemindert werden. Die eigenen vier Wände sind aber nur ein effizienter Baustein der Vorsorge für den Ruhestand.


Altersarmut vermeiden

Altersarmut ist eine Gefahr, der entgegengewirkt werden kann

Während jüngere Menschen die Chance haben, zeitweiligen finanziellen Engpässen durch Erwerbstätigkeit oder anderweitige Aktivitäten zu entrinnen, sind Senioren dazu meist nicht mehr fähig. Wer im Alter arm ist, hat permanente Schwierigkeiten und kann den Lebensabend nur noch stark eingeschränkt genießen. Gleichzeitig verschlingt die Miete einen wesentlichen Teil der Rente.

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge DIA stellt in einer Studie heraus, dass Besitzer von selbst bewohnten Immobilien die Risiken der Altersarmut erheblich senken. Die monatliche Kaltmiete entfällt und verbleibt auf den Konten der Eigentümer.

Risikofaktor Immobilie

Wer eine geringe Rente zur Verfügung hat, kann trotzdem einigermaßen gelassen den Ruhestand genießen, wenn er, dank Wohneigentum keine Miete zu entrichten hat. Rein theoretisch sinkt das Risiko der Altersarmut mit Immobilien um vier Prozent, wenn die nicht anfallenden Mietkosten berücksichtigt werden. Allerdings birgt dieser Besitz auf lange Sicht neue Risiken. Gesetzliche Vorgaben können zu Modernisierungen zwingen, Heizung, Dach oder Fenster müssen erneuert werden und irgendwann steht unausweichlich eine umfassende Renovierung an. Wer dann nicht über ausreichendes Vermögen verfügt, steht unter Umständen größeren Herausforderungen gegenüber als Senioren ohne eigene Immobilien. 

Ausreichende Liquidität ist gerade im Alter unverzichtbar

Die eigenen vier Wände sind nur dann eine wirkliche Absicherung, wenn Eigentümer die nötigen Mittel zu deren Erhaltung aufbringen können. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, benötigen Sie einen zuverlässigen Partner und sollten zudem verfügbare Gelder für sich arbeiten lassen.

Die hier vorgestellte Internetpräsenz gibt präzise Antworten auf alle im Ruhestand relevanten Fragen wie beispielsweise seriöse und günstige Kredite oder zu den eigenen Bedürfnissen passende Girokonten und Kreditkarten. Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie sich bei Versicherungen jedes Jahr Beiträge einsparen lassen und zusätzliches Vermögen durch sinnvolle Geldanlagen gebildet werden kann.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

10.01.2019 - Altersvorsorge
Börsenprognosen sind Glückssache Knapp die Hälfte der Prognosen ist zutreffend, berichtet der Honorar-Finanzanlagenberater Reiner Braun.
12.10.2018 - Altersvorsorge
Das Altersbild wandelt sich Eine Studie des Allensbach-Instituts gibt entsprechende Hinweise, berichtet Finanzberater Bernd Minet.
05.09.2018 - Altersvorsorge
Altervorsorge mit Aktien-ETF-Sparplänen Kostengünstig und transparent ist dies, so der Finanzberater Frank Hofmann.
Alle Honorarberater