15:00

Anlageklassen: Auch dort ist das Markttiming fast unmöglich

Für Investoren an den Finanzmärkten ist nicht nur der ständige Vergleich der verschiedenen Anlageklassen von grosser Wichtigkeit. Sie müssen auch das Markttiming perfekt beherrschen, also wissen, zu welchem Zeitpunkt sie bei einer Anlage ein- oder aussteigen sollen.


Anlageklassen

 

Gemischte Anlageklassen sind langfristig die beste Option

Wer die Anlageklassen einem Vergleich unterzieht, erkennt für 2013 schnell den herausragenden Sieger. Aktien aus aller Welt zeigten in den ersten drei Quartalen mit 19,4 Prozent die beste Performance und schlugen alle anderen Kategorien mit deutlichem Abstand. Wer im vergangenen Jahr auf Rohstoffe setzte, musst Verluste von fast neun Prozent hinnehmen. Dennoch sollten die Anleger ihre Depots nicht einseitig ausrichten. Weil sie sich damit in den Bereich hohen Risikos begeben und mehrheitlich weder bei der Auswahl der Wertpapiere noch beim richtigen Markttiming über die nötige Erfahrung verfügen.

Mit dem richtigen Markttiming lässt sich auch in anderen Anlageklassen eine ähnlich starke Rendite erzielen. Die wirtschaftliche Aufholjagd der Schwellenländer bot beispielsweise fruchtbaren Boden für rentable Anlagen, aber auch hier war unter den Marktteilnehmern sensibles Markttiming gefragt. Mit Emerging-Markets-Anleihen ließen sich bis zu elf Prozent Rendite erwirtschaften. Dass Dividendenpapiere auch riskant sein können, wird aus einem Zehnjahresvergleich ersichtlich; gerade in den Krisenjahren 2008 und 2011 zeigten Aktieninvestments deutliche Wertminderungen. Doch werden auch andere Anlageklassen von Schwächephasen belastet, Rohstoffe litten jahrelang unter globalen Wachstumsproblemen. Dies zeigt, dass früher oder später nahezu alle Anlageklassen Performancetiefs durchlaufen, für Renditen ist daher richtiges Timing ebenso wichtig wie Anlagenstreuung. Viele Fachleute sind sich aber einig, das richtiges Timing nicht möglich ist, sondern nur rückwärts gerichtet Erfolge vorgaukelt.

Gutes Markttiming hilft in den Schwächeperioden der Anlageklassen

Finanzmärkte sind unberechenbarer als das Wetter und im Gegensatz zum deutschen Straßenverkehr stehen dort keine Schilder mit hilfreichen Aufschriften. Überzeugt Fondsmanager glauben, das gutes Markttiming erlernt werden kann, indem sich Anleger für die Märkte interessieren und die einzelnen Anlagebereiche konstant beobachten. Sicher ist dieser Lernprozess auch von Verlusten gezeichnet. Diese können jedoch im Rahmen gehalten werden, wenn die Investments auf viele Anlageklassen verteilt bleiben.

Gemischte Portfolios und glückliches Markttiming haben in den letzten Jahren vielen Anlegern Renditen in zweistelligen Höhen beschert. Mit Anlagen in verschiedenen Klassen und entsprechendem Timing können Anleger auch der nächsten Finanzkrise sicher ins Auge sehen.

Google+


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Geldanlage

19.02.2021 - Investmentfonds
Spezielle Fonds - spezielle Risiken Fundiertes Finanzwissen über Investmentfonds bietet der Vermögensverwalter Andreas Glogger an.
28.01.2021 - Investmentfonds
Fondsgattungen Das notwendige Finanzwissen Investmentfonds vermittelt der unabhängige Finanzberater Jürgen Gramer.
12.07.2020 - Investmentfonds
Unsitte bei Investmentfonds: Performance Gebühr Der Honorarberater Thomas Lau informiert über Kosten.
Alle Honorarberater