18:30

Baugenehmigungen: Rückläufig

Die Lage erscheint paradox: während in vielen Großstädten und Ballungsräumen die Wohnungsnot steigt und die Mieten in die Höhe schießen, geht die Zahl der Baugenehmigungen mancherorts zurück.


Baugenehmigungen

Dies ergibt sich aus Daten des Statistischen Bundesamts. Eigentlich sollte es doch so sein, dass bei höheren zu erwartenden Mieterträgen auch die Baubereitschaft steigt. 

Begrenztes Bauland und hohe Kosten 

Dass das nicht überall der Fall ist, hat verschiedene Ursachen. Ein Grund für den Rückgang von Baugenehmigungen in manchen Großstädten ist das nur noch begrenzt vorhandene Bauland. Dort wo kein Platz zur Verfügung steht, kann auch nicht gebaut werden.

Eine anderer Faktor, der Neubauten bremst, sind die gestiegenen Kosten für Bauland. Hier macht sich vor allem die in vielen Bundesländern erhöhte Grunderwerbsteuer belastend bemerkbar. Viele Bauherren weichen angesichts von fehlendem Bauland und der hohen Kosten ins billigere Umland aus. 
Dort, wo die Baugenehmigungen rückläufig sind, ist in absehbarer Zeit nicht mit einer Entspannung bei den Mieten zu rechnen.

Daran dürfte auch die von der Bundesregierung beabsichtigte Mietpreisbremse nichts ändern. Sie ist eher ein untauglicher Versuch, die bei Angebot und Nachfrage wirkenden Marktkräfte zu zügeln. Auf Dauer wird nur eine Angebotsausweitung den Mietanstieg bei steigender Nachfrage bremsen können. 

Differenzierte Entwicklung 

Betrachtet man die Entwicklung der Baugenehmigungen differenzierter, zeigen sich interessante Unterschiede. So gab es im 1. Halbjahr 2014 rückläufige Zahlen vor allem in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart. Hier lagen die Rückgänge sogar im zweistelligen Prozentbereich.

Andere begehrte Metropolen wie Berlin oder München verzeichneten dagegen einen spürbaren Anstieg. Noch bemerkenswerter sind die Zahlen in manchen Mittelstädten. Bundesweiter Spitzenreiter ist dabei die Universitätsstadt Heidelberg mit einer Verneunfachung ihrer Baugenehmigungen. Hier wird ein ganzer Stadtteil neu gebaut. 

Insgesamt ein Plus 

Insgesamt sind in der Bundesrepublik in den ersten sechs Monaten Baugenehmigungen für 137.000 neue Wohnungen erteilt worden. Das bedeutet etwa zehn Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. 

______________________

Alle Informationen zu "Baugenehmigung".

Bei uns finden Sie unabhängige Finanz- und Honorarberater.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

27.02.2019 - Eigenheim
Immobilien als Altersvorsorge? Kein finanzielles Ruhekissen Der unabhängige Finanzberater Karl Alexander Marx informiert.
02.11.2018 - Eigenheim
Mittelgroßer, bezahlbarer Wohnraum fehlt Trotz Boom, sieht der Finanzberater Holger Scheve Fehlentwicklungen.
19.10.2018 - Eigenheim
Bauämter unterbesetzt Der langjährige Personalabbau rächt sich nun, meint der unabhängige Finanzberater Holger Scheve.
Alle Honorarberater