14:12

Bausparen: Erstaunlicherweise boomend

Bei deutschen Verbrauchern ist Bausparen nach wie vor beliebt, und das nicht nur wegen der niedrigen Zinsen. Zum einen entdeckt die junge Generation die Vorteile, zum anderen vereinfachen neue Richtlinien die Verwendung der angesparten Beträge für über den eigentlichen Hausbau hinausgehende Vorhaben.


bausparen

Für junge Leute ist Bausparen hochaktuell

Die Jugend hat einen Hang zu Sachwerten und würde laut einiger Umfragen in erster Linie in Immobilien investieren. 35 Prozent halten den klassischen Bausparvertrag für das geeignetste Instrument. Sehr interessant ist dabei, dass die Hälfte aller zum Bausparen entschlossenen Teenager sich bei einem Berater zu diesem Thema informieren lassen würde. Die Bausparkassen erkennen die neue Zielgruppe bereits und stellen sich auf deren Wünsche ein.

Auch alte Hasen bleiben dem Bausparen treu

Mehr als 60 Prozent von ihnen spart nicht mehr auf die eigenen vier Wände, die haben sie bereits. Sie bleiben den Bausparkassen treu, weil sich mit den angesparten Summen auch notwendige Renovierungen realisieren lassen. Die überwiegende Mehrzahl hat dabei vor allem energetische Neuerungen im Fokus, denn der Gesetzgeber hat mittlerweile die Anforderungen in diesem Segment deutlich verschärft. Eine durchschnittliche Modernisierung kostet in Bereich Energie rund 40.000 Euro, wenn das Haus darüber hinaus barrierefrei werden soll, kommt noch einiges hinzu.

Der Bausparvertrag und seine Details

Die erforderlichen Beträge generieren viele Verbraucher mit Bausparen. Denn die Bausparkassen bieten derzeit günstigste Darlehen für diese Zwecke und sind bei den Rückzahlungen bei bestimmten Tarifen ebenfalls flexibler als herkömmliche Filialbanken. In der Regel ist bei Krediten bis 30.000 Euro kein Grundbucheintrag erforderlich, Zuschläge für Kleindarlehen entfallen, dafür muss aber die Gebühr von 1 bis 1,6% auf die Bausparsumme berücksichtigt werden. Dagegen darf bei Bankdarlehen gemäß BGH keine Bearbeitungsgebühr mehr genommen werden. 

Neue Nachrüstverordnungen führen zu Finanzierungsbedarf

In der Regel müssen die mittlerweile 30 und mehr Jahre alten Häuser fürs Energiesparen fit gemacht werden. Oft muss die alte Ölheizung einer moderneren Version weichen. Des Weiteren denken viele Eigenheimbesitzer an altersgerechtes Wohnen und nutzen das Bausparen für die Barrierefreiheit ihrer Immobilien. Dank der seit Jahresbeginn bestehenden Verbesserungen beim Wohnriester kann die Förderung nun auch für den barrierefreien Umbau verwendet werden.

 

______________________

Alle Informationen zu "bausparen".

Bei uns finden Sie unabhängige Finanz- und Honorarberater.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

09.01.2018 - Bausparvertrag
Grunderwerbsteuer, das unbekannte Wesen Honorar-Finanzanlagenberater Frank Frommholz zum Thema Baufinanzierung.
25.11.2017 - Bausparvertrag
Bausparvertrag eher ein Auslaufmodell Trotz 30 Mio. bestehender Verträge, sieht Finanzberater Roland Klotzsche die Aussichten eher pessimistisch.
12.08.2017 - Bausparvertrag
Bausparkassen vermeiden Urteil Grundsatzurteil offensichtlich gefürchtet, so urteilt der Honorar-Finanzanlagenberater Frerk Frommholz.
Alle Honorarberater