08:41

Der Immobilienmarkt in Dubai

Lange führte die alte Hafenstadt Dubai im gleichnamigen Emirat am Persischen Golf ein eher beschauliches Dasein. Perlentauchen und Fischfang waren zwei Haupt-Wirtschaftszweige, seit die traditionelle Seeräuberei an der "Piratenküste" unter britischem Druck eingestellt worden war. 1971 erlangte Dubai als Teil der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) die Unabhängigkeit von Großbritannien.


Heute scheint dies ferne Vergangenheit zu sein. Dubai-Stadt mit seinen schätzungsweise drei Millionen Einwohnern ist die VAE-Metropole schlechthin - eine der dynamischsten, modernsten und glitzerndsten Städte auf dem Globus: Handelszentrum, Wirtschafts-Standort und Touristen-Hotspot.

Dubai ist der Ort mit den meisten Wolkenkratzern über 300 Metern Höhe, besitzt den größten Flughafen im Nahen Osten, ist der bedeutendste Seehafen am Persischen Golf und hat ein überwältigendes Angebot an Luxus-Hotels und -Geschäften. 

Über 60.000 Transaktionen im Jahr 

Dass der Immobilienmarkt in Dubai boomt, versteht sich fast von selbst. Das haben längst Unternehmer wie der Schweizer Thomas Wos (Bild weiter oben) erkannt, der in großem Stil in eine eigene Immobilien-Plattform mit Ausrichtung auf die VAE und Dubai investiert. Keine Immobilie steht für den Aufstieg Dubais so sehr wie der Burj Khalifa, der als höchster Wolkenkratzer der Erde mit seinen 828 Metern wie eine Nadel in den Himmel sticht. Dabei ist der Turm nur ein Beispiel unter vielen. Wer Dubais futuristische Skyline sieht, wird dies sofort bestätigen. Für Projektentwickler ist die Stadt ein Traum, bietet sie doch ungeahnte Möglichkeiten, außergewöhnliche Immobilien-Vorhaben zu verwirklichen. Ob Ferien-Objekte, Wohn-Immobilien, Gewerbe-Gebäude und Büroflächen - Dubai hat für jeden etwas zu bieten. 

Derzeit gilt die Stadt als größter Immobilienmarkt der Welt überhaupt. Alleine im vorletzten Jahr wurden über 60.000 Immobilien-Transaktionen durchgeführt. Das Interesse von Investoren aus dem deutschsprachigen Raum konzentriert sich bevorzugt auf Immobilien auf den Palm Islands - künstlich angelegten, palmenförmigen Inseln vor der Küste - und in Dubai Marina, einem komplett neuen Stadtviertel für bis zu 150.000 Menschen. Doch wer hier auf einen günstigen Erstkauf mit lukrativen Wiederverkaufs-Möglichkeiten hoffte, muss schnell feststellen, dass er nicht zum Zuge zu kommt. Erstkauf-Angebote waren bisher stets binnen Stunden "vergriffen" und wenn doch ausnahmsweise mal ein Erstkauf ansteht, dauert es oft Jahre bis zur Fertigstellung. 

Immobilien-Investment - auch in Dubai kein Selbstläufer

Die Konsequenz ist: in sehr vielen Fällen bleibt nur der Erwerb von Objekten im Wiederverkauf. Diese Immobilien sind dann allerdings oft schon deutlich teurer und die Hoffnung auf weitere Wertsteigerungen kann aufgehen, muss es aber nicht. Trotz der phantastischen Rahmenbedingungen gilt: auch in Dubai ist Immobilien-Investment kein Selbstläufer und sollte gut durchkalkuliert sein.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

07.10.2014 - Rentabilität
Immobilienrendite: Erbärmlich Der Vermögensverwalter Max Lenzenhuber setzt sich kritisch mit der Rentabilität von Immobilien auseinander.
03.03.2013 - Rentabilität
Kauf einer Immobilie - ist der Preis angemessen oder überhöht? Finanzberater Andre Jonas über Bewertungen bei Immobilien
13.11.2012 - Rentabilität
Regelmäßige Überwachung der Kredite Experte Frank Frommholz: Sind die Hypothekenzinsen niedrig - bei laufenden Darlehen reagieren..
Alle Honorarberater