08:09

Die Kryptowährung Cardano

Bei Fragen nach Kryptowährungen fallen den meisten Menschen sofort Bitcoins ein. Auch Ether oder Ethereum ist vielen noch ein Begriff. Wem Ripple, Litecoin oder Dash etwas sagt, gehört schon zu den Krypto-Eingeweihten. Cardano oder ADA ist aber selbst in diesen Kreisen häufig unbekannt. Dabei handelt es sich um einen möglichen neuen Star am Krypto-Himmel.


In Cardano investieren kann sich lohnen. Auf Jahressicht hat der Kryptoneuling - in Euro ausgedrückt - ein sensationelles Kurs-Plus von über 1.300 Prozent erreicht. Zum Vergleich: der Bitcoin bringt es - auf Euro-Basis - aktuell auf rund 280 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Selbst die Bitcoin-Höchststände Mitte April können sich - relativ betrachtet - mit der Cardano-Kursdynamik nicht messen.

Blockchain-Technologie - wissenschaftlich analysiert und weiterentwickelt

In der noch jungen Geschichte der Kryptowährungen gehört Cardano zu den neueren Entwicklungen. 2015 startete Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson ein blockchainbasiertes Projekt unter dem Namen Cardano. Es verfolgt einen wissenschaftlichen Ansatz. Schwierigkeiten bisheriger Blockchain-Anwendungen sollen wissenschaftlich erforscht und gelöst werden. Ziel ist unter anderem, die Architektur von Kryptowährungen auf eine neue, verbesserte Grundlage zu stellen.

Am Ende soll eine dezentrale digitale Plattform für komplexe, programmierbare Wert-Transfers und Smart Contracts zur Verfügung stehen. Sie soll skalierbar - das heißt: offen für Größenwachstum - und sicher sein. Cardano verwendet als internes Zahlungsmittel die eigene Kryptowährung ADA. Oft wird aber nicht zwischen Cardano und ADA unterschieden. Es wird Cardano gesagt, wenn ADA gemeint ist.

ADA - neuer Hoffnungsträger für Krypto-Investoren?

ADA-Notierungen in anderen Währungen gibt es seit Anfang 2018. Nach einem Start-Hoch setzte zunächst ein schneller Sinkflug ein. Bis Mitte 2020 bewegte sich der Euro-Kurs von ADA im Bereich weniger Cent. Danach zog der Kurs mehr und mehr an und startete eine erstaunliche Rallye. Ab Februar dieses Jahres kannte der Kurs kein Halten mehr. Mitte Mai erreichte er seinen bisherigen Höchststand von 1,88 Euro. Danach fand eine Konsolidierung statt, bis der Kurs vor wenigen Tagen erneut in die Höhe schoss - fast bis zum im Mai erreichten Höchststand.

ADA zeigt dabei ähnliche Schwankungen wie andere Kryptowährungen und ist auch von deren Entwicklungen nicht ganz unbeeinflusst. Auslöser für den jüngsten Kurssprung war die Ankündigung, dass im September ein umfangreiches Cardano-Update kommen soll und Tests für Smart Contracts bisher nach Plan verlaufen. Ob das ein Strohfeuer war oder ein nachhaltigerer Trend nach oben, müssen die nächsten Wochen zeigen. Grundsätzlich macht aber der Cardano-Antritt einer systematischen Blockchain-Entwicklung und -Optimierung "Hoffnung auf mehr". Wer jetzt einsteigt, könnte in die Krypto-Zukunft investieren.


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

30.05.2021 - Finanzwissen
Die Macht der Firmen Beispiele sind die Energieversorgung, die Telekommunikation oder die Finanzindustrie, so Frerk Frommholz.
26.05.2021 - Finanzwissen
Der beste Kanzler Verschiedene Stärken verglichen hat der unabhängige Honorar-Finanzanlagenberater Reiner Braun.
25.05.2021 - Finanzwissen
Digitaler Antrieb: Elektronik im Auto unverzichtbar Der begeisterte Autofahrer und Finanzberater Frerk Frommholz informiert.
Alle Honorarberater