21:00

Gold für das Depot

Gold übt auf die Verbraucher seit ewigen Zeiten einen besonderen Reiz aus, es ist unvergänglich und weitgehend immun gegen die Entwicklung einzelner Währungen. Ob die FED mit ihrer bevorstehenden Entscheidung über die zukünftige Geldpolitik den Goldpreis beeinflussen kann, bleibt offen.


Gold

Gold fasziniert seit Jahrtausenden die Menschheit

Das gelbe Edelmetall wurde schon vor über 4.000 Jahren zu Schmuck und rituellen Gegenständen verarbeitet, es gilt seitdem als Symbol von Reichtum und Macht. Besonders seine physikalischen Eigenschaften machen Gold auch heute noch ausgesprochen attraktiv. Es ist sehr weich und daher gut formbar, sein niedriger Schmelzpunkt erlaubt die leichte Legierung mit anderen Metallen. Dazu kommt seine sehr gute Korrosionsbeständigkeit, welche dem gelben Edelmetall den Ruf der Unvergänglichkeit verliehen hat. All diese guten Eigenschaften haben Gold über die Jahrtausende auch zum begehrten Tauschobjekt werden lassen, die ersten Goldmünzen wurden vor über 2000 Jahren geprägt.

Dem Edelmetall wurde aufgrund seiner relativen Seltenheit schon immer eine besonders hohe Wertschätzung zuteil, anders als bei Handelsgütern oder Währungen erfreute sich der Goldpreis stabiler Ausgeglichenheit. Besonders in den Krisenjahren 2008 und 2009 flüchteten die Anleger geradezu in das gelbe Metall, da ihr Vertrauen in Banken und Währungen durch die Finanzkrise starke Beschädigungen hinnehmen musste. Der Goldpreis stieg seitdem bis Ende 2012 auf einen Rekordstand von gut 1900 Dollar pro Unze. An dieser Marke drehte sich die Entwicklung um und Gold begann eine Talfahrt. Der Preisverfall endete im vergangenen Juli bei knapp 1250 Dollar.

Der Goldpreis hat sich wieder stabilisiert

Seit dem historischen Tiefstand im Juli hat sich der Goldpreis wieder etwas erholt und liegt derzeit bei gut 1300 Dollar pro Feinunze. Fachleute aus der Finanzwelt glauben an eine weitere Steigerung des Preises, wenn die US-Notenbank Fed ihre anstehende Entscheidung zur weiteren Geldpolitik verkündet hat. Da jedoch in Amerika alles so bleiben dürfte wie bisher, wird das Gold auch auf seinem derzeitigen Niveau verbleiben.

Selbst die beschlossene Senkung des EZB-Leitzinses hat den Goldpreis wenig beeinflusst. Gleichwohl bietet der momentan niedrige Goldpreis auch ein gutes Einstiegsniveau, für physisches Gold ebenso wie für Gold Indexfonds. Doch sollten vor der Beimischung ins Portfolio die entsprechenden Signale der Märkte abgewartet werden, denn nicht alle Experten sehen das gelbe Edelmetall wieder auf Nordkurs.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Geldanlage

28.01.2019 - Edelmetalle
Gold nur als Beimischung Emotionen spielen bei Edelmetallen eine Rolle, hat der unabhängige Finanzberater Thomas Lau festgestellt.
11.01.2019 - Edelmetalle
Gold, die Geschichte Der Honorar-Finanzanlagenberater Jürgen Gramer, ein echter Gold-Experte, ordnet historisch ein.
23.11.2018 - Edelmetalle
Sachwert Silber: Immer weiter bergab Finanzberater Thomas Kunze zur Entwicklung des Silber-Kurses.
Alle Honorarberater