10:13

Gründe für eine Risikolebensversicherung

Eine Risikolebensversicherung dient zu Absicherung gegen unvorhersehbare Ereignisse wie Krankheiten oder Unfälle mit tödlichem Ausgang. Sie sollte bereits früh abgeschlossen werden, weil in jungen Jahren die Beiträge besonders niedrig sind.


Risikolebensversicherung

Wer sollte eine Risikolebensversicherung abschließen?

Die Versicherung ist für alle Familien unverzichtbar und sollte jeweils vom Hauptverdiener abgeschlossen werden. Im Ernstfall ersetzt die Witwen- oder Halbwaisenrente keinesfalls das väterliche Einkommen, in der Folge sinkt der Lebensstandard der Hinterbliebenen dramatisch.

Gleiches gilt natürlich auch für Ehen, in denen beide Partner berufstätig sind. Hier sichern sich Mann und Frau gegenseitig ab. Darüber hinaus eignet sich die Police für Versicherungsnehmer, die im Todesfall für einen geschäftlichen Partner vorsorgen möchten.

Des Weiteren kann mit der Risikolebensversicherung ein Immobilienkredit für das familiäre Eigenheim abgesichert werden. Denn das fehlende Einkommen des Hauptverdieners würde die Hinterbliebenen ansonsten vor kaum zu bewältigende Herausforderungen stellen. 

Vertragslaufzeiten und Todesfallsummen richtig auswählen

Die Risikolebensversicherung soll Hinterbliebenen nach dem Tod des Hauptverdieners den gewohnten Lebensstandard erhalten. Experten empfehlen als Versicherungssumme das fünffache Bruttoeinkommen des Versicherungsnehmers:

  • Beträgt dies jährlich 50.000 Euro, liegt die Auszahlungssumme im Todesfall idealerweise bei 250.000 Euro.

Die Faustformel ist jedoch nur als grober Anhaltspunkt zu verstehen, im Einzelfall kann der Wert erheblich davon abweichen.

Die Versicherungslaufzeiten richten sich nach dem Ziel der Absicherung und müssen vorausschauend gewählt werden:

  • Ein Familienvater mit Eigenheim und laufendem Immobilienkredit sollte die Laufzeit auf 30 Jahre festlegen.
  • Berufstätige Eheleute sollten 25 Jahre Laufzeit bei der gegenseitigen Absicherung wählen.
  • Ältere Versicherungsnehmer, die ihre Partner absichern möchten, entscheiden sich für 15 Jahre Vertragslaufzeit. 

 

Voraussetzungen für den Abschluss

Bei der Risikolebensversicherung ist ein früher Abschluss immer empfehlenswert. In der Jugend können gesundheitliche Probleme weitgehend ausgeschlossen werden und die Beiträge sind daher günstig. Gleichwohl muss sich jeder Versicherungsnehmer einer Gesundheitsprüfung unterziehen und dabei Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Wer aus Sicht der Versicherer gefährlich lebt oder Vorerkrankungen hat, muss mit Risikozuschlägen rechnen.

Niedrige Beiträge über einen Vergleich finden

Diese Variante der Lebensversicherung wird von zahlreichen Versicherern in den unterschiedlichsten Tarifen angeboten. Potenzielle Versicherungsnehmer finden den zu ihnen passenden Anbietertarif idealerweise über einen transparenten Vergleich. Wenn man im Internet recherchiert, gelangt man u.a. als  Quelle: http://www.risikolebensversicherung-vergleich.info/ auf eine interessante Seite. Sie stellt führende Versicherer mit aktuellen Bewertungen vor. Zudem erlaubt ein integrierter Kostenrechner, die individuelle Anpassung wesentlicher Details wie Versicherungssumme und Laufzeit. Angehende Versicherungsnehmer ermitteln damit bei jedem Anbieter den zu zahlenden Monatsbeitrag.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Versicherung

08.08.2015 - Risikolebensversicherung
Betagte Flugzeuge wecken Ängste: Fliegen in "alten Kisten" Fluglehrer und Honorar-Finanzanlagenberater Frerk Frommholz informiert.
14.08.2013 - Risikolebensversicherung
02.07.2013 - Risikolebensversicherung
Wie sinnvoll ist die Risikolebensversicherung? Finanzberaterin Claudia Bischof über den Sinn einer Risiko-LV
Alle Honorarberater