14:52

Günstige Immobilien

Die Preise für Immobilien steigen bei Weitem nicht überall rasant an, der in den Medien oft zitierte Häuserboom beschränkt sich auf wenige Metropolen und besonders exponierte Regionen. In den neuen Bundesländern sowie in Gegenden mit strukturellen Problemen ist günstiger Wohnraum reichlich vorhanden.


Immobilien

Erschwingliche Immobilien in Sachsen Anhalt

Das Bundesland in der ehemaligen DDR offeriert einmalige Landschaften, touristische Highlights und ist mit seinen fruchtbaren Böden ein Paradies für Landwirte. Der Mehrzahl der Bevölkerung ist das allerdings entschieden zu wenig, vor allem die junge Generation will mehr vom Leben und wandert in die Großstädte ab. Dementsprechend ungünstig sieht bei den Immobilien vor Ort das Verhältnis von Angebot und Nachfrage aus. 

Großes Angebot trifft auf wenig Interessenten

Immobilien sind in Sachsen Anhalt nicht nur im Überfluss vorhanden, mit Quadratmeterpreisen um die 650 Euro sind sie auch so preiswert wie sonst nirgendwo in der Republik. Allerdings erschwert die unzureichende Infrastruktur die Suche nach passenden Käufern. Menschen im Ruhestand oder Freischaffende, die ihrem Beruf standortunabhängig nachgehen können, kommen hier allerdings zu preiswerten Schnäppchen.

Die Politik ist jedoch bemüht, die strukturellen Herausforderungen zu meistern und die Nachteile aus der Welt zu schaffen. So haben in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Großkonzerne Sachsen Anhalt als möglichen Standort entdeckt, ihre Präsenz lockt Arbeitssuchende an, die niedrigen Preise bei Immobilien dürften daher bald der Vergangenheit angehören. 

Die Fehler der Vergangenheit

Die 90er Jahre waren in den alten Bundesländern mit dem Export von Arbeitsplätzen verbunden. In den davon tangierten Landstrichen sind heute noch unzählige Immobilien leer stehend und preiswert zu haben. Die Gier, die Unternehmen dazu veranlasste, ihre Arbeitsplätze einfach in vermeintlich billigere Länder zu verlegen, rächt sich heute am Immobilien-Markt. 

Auch im Westen stehen zahlreiche Wohnobjekte ungenutzt, weil potenziellen Käufern die einstigen Magneten aus der Industrie fehlen. Hier können selbst Quadratmeterpreise von circa 800 Euro kaum Interessenten für Immobilien generieren. Jungen Leuten, die ihrem Gelderwerb überall nachgehen können, bieten sich einmalige Chancen auf wirklich preiswerte Wohnungen und Häuser.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

02.11.2018 - Eigenheim
Mittelgroßer, bezahlbarer Wohnraum fehlt Trotz Boom, sieht der Finanzberater Holger Scheve Fehlentwicklungen.
19.10.2018 - Eigenheim
Bauämter unterbesetzt Der langjährige Personalabbau rächt sich nun, meint der unabhängige Finanzberater Holger Scheve.
18.10.2018 - Eigenheim
Bauboom bei Mehrfamilienhäusern Baugenehmigungen zeigen dies deutlich, so der unabhängige Finanzberater Thomas Vollkommer.
Alle Honorarberater