19:28

Helfen Baufinanzierungsrechner weiter?

Eine Immobilien- oder Baufinanzierung gehört in der Regel zu den größten Finanzierungsvorhaben im Leben. Über Informations- und Vergleichsportale wie Baufi24 ist eine gute Orientierung möglich, was zu beachten ist und welche Angebote es am Markt gibt.


Um die Finanzierung optimal gestalten zu können, ist es notwendig, zu rechnen. Wie viel Geld wird überhaupt benötigt? Wie sieht die Ratenbelastung aus? Was sind die voraussichtlichen Finanzierungskosten? Das sind nur einige Fragen, die zu beantworten sind. Dazu müssen Sie nicht Finanzmathematiker sein. Baufinanzierungsrechner, wie sie u.a. Baufi24 anbietet, machen die Kalkulation einfach online möglich. Es lassen sich unterschiedliche Finanzierungsvarianten durchspielen.

Darlehensrechner sollte auch Finanzierungsbedarf ermitteln

Ein Finanzierungsrechner, der Ihnen wirklich weiterhilft, ermittelt nicht nur wesentliche Darlehensgrößen (zum Beispiel Ratenhöhe, Restschuld am Ende der Sollzins-Bindung, Zinszahlungen), er unterstützt auch bei der Berechnung des Finanzierungsbedarfs. Dieser hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend ist sicher der Kaufpreis bzw. der Baukosten-Ansatz. Er macht den größten Betrag in der Rechnung aus. Es sind aber auch Nebenkosten des Immobilien-Erwerbs (Grunderwerbsteuer, Notar- und Gerichtskosten, Makler-Courtage) zu berücksichtigen.

Diese bewegen sich - je nach Bundesland und Konstellation - in einer Bandbreite von zehn bis fünfzehn Prozent des Immobilienwerts und müssen ebenfalls finanziert sein. Dem gegenüberzustellen ist das einsetzbare Eigenkapital des Käufers bzw. Bauherrn. Es mindert den Finanzierungsbedarf. Der sich ergebende "Restbetrag" ist dann die benötigte Finanzierungssumme. 

Alle wichtigen Kreditgrößen berechnen

Mit diesem Betrag kann weiter kalkuliert werden. Wichtige Faktoren bei der Kreditbelastung sind die anfängliche Tilgung bzw. der Tilgungssatz (= die prozentuale Tilgung im ersten Jahr), der Sollzins und die Sollzins-Bindung. Letztere gibt den Zeitraum an, über den der Sollzins festgelegt ist. Übliche Bindungsfristen sind fünf, zehn oder fünfzehn Jahre. Nach dem Ende der Sollzins-Bindung wird bei nicht vollständiger Tilgung eine Anschlussfinanzierung über die Restschuld benötigt.

Aus diesen Größen lassen sich die Ratenbelastung, die Höhe der Restschuld, die anfallenden Zinskosten und die voraussichtliche Gesamtlaufzeit der Finanzierung berechnen. Ein Darlehensrechner sollte das leisten können. Damit lässt sich dann durchspielen, wie eine Finanzierung idealtypisch aussehen sollte, damit sie tragfähig bleibt und möglichst geringe Risiken aufweist. Damit haben Sie anschließend eine gute Grundlage, um eine Auswahl unter Kreditangeboten zu treffen und "zielgerichtet" Kreditanfragen zu stellen.

Ein flexibles und nützliches Instrument

Mit dem Baufinanzierungsrechner von Baufi24 steht Ihnen ein sehr flexibel handhabbares Instrument zur Verfügung, das Berechnungen in verschiedene Richtungen ermöglicht - auch über die dargestellten Anforderungen hinaus. Der Rechner ist selbsterklärend und funktioniert kinderleicht - eine gute Hilfe und ein echter Mehrwert!


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

09.07.2016 - Baufinanzierung
Baudarlehen immer günstiger Führt der Brexit bald zur 0%-Finanzierung, hinterfragt der unabhängige Finanzberater Bernd Minet.
04.08.2015 - Baufinanzierung
Forwarddarlehen stark nachgefragt: Kreditzinsen heute sichern Der wirklich unabhängige Finanzberater Michael Deising informiert.
03.08.2015 - Baufinanzierung
Komplizierter geht es kaum: Honorar-Immobiliardarlehensvermittler Honorar-Finanzanlagenberater Guido Ludwig über neue Entwicklungen.
Alle Honorarberater