14:04

Hochhäuser im Trend

Hochhäuser gelten als anonym und schmutzig, gleichwohl haben sie trotz ihres schlechten Rufs wieder Hochkonjunktur in Deutschland. Die neuen Wohntürme der Republik sind allerdings kaum mit denen des letzten Jahrhunderts zu vergleichen, sie sprechen die traditionelle Zielgruppe nur noch wenig an.


Hochhäuser

Der schlechte Ruf der Hochhäuser

In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts waren Hochhäuser in erster Linie dem sozialen Wohnungsbau zuzuordnen, der Trend zur Höhe hatte vor allem finanzielle Gründe. Bei der Bevölkerung kamen die Wohnsilos weniger gut an, sie galten als soziale Brennpunkte und boten ein kaum erlebenswertes Ambiente. In erster Linie Senioren und Familien mit Kindern mieden die Hochhäuser der ersten Stunde, weil sich dort bei Notfällen kaum Hilfe anbot. Die jüngste Vergangenheit hat jedoch viel an den Wahrnehmungen der Menschen geändert. 

Neue Hochhäuser setzen städtebauliche Akzente

Ein praktisches Beispiel für den Sinneswandel ist der Marco-Polo-Tower in der Hansestadt Hamburg. Der Wohnturm ist mit seinen 16 Etagen und 55 Metern Höhe ein neues Wahrzeichen der Hafencity. Das Design geht weit über den Baustil des sozialen Wohnungsbaus hinaus, statt von schachtelförmigem Einerlei ist die Formgebung von elegantem Schwung geprägt. Das einer Skulptur gleichkommende Gebäude zeigt spiralförmige Drehungen um die Mittelachse und nach oben größer werdende Stockwerke. Solche Architekturen sprechen eher vermögende Zeitgenossen an, in der Hafencity müssen für einen Quadratmeter circa 11.000 Euro bezahlt werden.

Wohnraum für Wohlhabende

Der Hamburger Tower ist kein Einzelfall, der neue Architekturtrend ist in der ganzen Bundesrepublik registrierbar. Hochhäuser sind nicht mehr die Optionen für minderbemittelte Bürger, sondern sprechen mit ihren Möglichkeiten vermehrt die gut verdienenden Menschen in der Gesellschaft an. Diese Bevölkerungsgruppe fokussiert in erster Linie auf die oberen Stockwerke der Hochhäuser, sie streben die Penthouses an und versprechen sich dabei grüne Dach-Terrassen und ländliche Ruhe. Die Hochhäuser der neuen Generation stehen nicht mehr in der Peripherie, sondern fügen sich geschickt in die zentrale Stadtlandschaft ein.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

13.10.2018 - Immobilie vermieten
Es entweicht Luft aus der Immobilienblase Hamburger Immobilien als erster Vorbote, hinterfragt Frank Hoffmann.
01.08.2018 - Immobilie vermieten
Immobilieneigentümer: Die richtigen Mieter finden Hamburg, Frank Frommholz, Honorar-Finanzanlagenberater.
19.10.2017 - Immobilie vermieten
Mieterschutz wichtiger als Profitschutz BGH entscheidet erneut zulasten der Eigentümer, berichtet der Honorar-Finanzanlagenberater Frerk Frommholz.
Alle Honorarberater