21:00

Honorarberater Gesetz - ein wichtiger erster Schritt

Im offiziellen Wortlaut hat das Honorarberater Gesetz einen der üblichen Bandwurm-Namen: das 'Gesetz zur Förderung und Regulierung einer Honorarberatung über Finanzinstrumente'. Bringen soll es dennoch mehr Klarheit und Transparenz für Verbraucher bei Finanzanlagen. Wird es diesem Ziel gerecht?


Honorarberater

Honorarberater Gesetz - für mehr Übersicht?

Viele Experten sind sich darüber einig, dass die nun verabschiedete Verordnung über honorarbasierte Beratung, die Mitte 2014 in Kraft treten soll, einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung darstellt. Erstmals wird damit auch der Begriff der Honorarberatung im gesetzlichen Rahmen aufgegriffen und definiert. Dieses Gesetz macht es Kunden nun möglich, immer eindeutig zu unterscheiden, ob die erbrachte Finanzberatung tatsächlich eine kostenpflichtige Beratung ist, oder eine rein provisionsgestützte - zumindest so lange es um Finanzanlagen geht. Mischformen aus beidem sind ab Rechtswirksamkeit des Gesetzes verboten. Viele weitere Schritte indes fehlen aber noch. 

Wer ist bereit, für eine Finanzberatung zu bezahlen?

Bislang, so scheint es zumindest, sind nur sehr wenige Kunden bereit, ein Beratungshonorar auf den Tisch zu legen - auch wenn sie über schlechte oder unpassende Produkte, die auf Provisionsbasis vermittelt wurden, oft ein Mehrfaches einer Anlageberatung gegen Honorar verlieren. Gemeinsam mit dem Honorarberater Gesetz muss sich also auch das Bewusstsein ändern, nämlich dahingehend dass provisionsgestützte "kostenlose" Beratungen per se für den Kunden auch nicht kostenpflichtig sind. Ob das gelingt, wird sich zeigen. 

Die Details fehlen noch

Das Honorarberater Gesetz ist ganz sicher ein erster Schritt in die richtige Richtung, um Kunden mehr Offenheit und Offenlegung von Provisionen in der Finanzberatung zu ermöglichen, einige wichtige weitere Punkte müssen in diesem Rahmen aber ebenfalls noch dringend geklärt werden. Etwa die steuerliche Gleichbehandlung von Provisionen und Honoraren, die bislang noch nicht geregelt ist. Außerdem muss die im Honorarberater Gesetz verlangte "umgehende Weiterleitung von Provisionen an den Kunden", für alle die Produkte, die am Markt nicht provisionsfrei erhältlich sind, noch detaillierter geregelt werden.

Ausweitung der Honorarberater-Gesetz muss kommen

Eine Ausweitung beim Honorarberater Gesetz auf Versicherungsprodukte und Finanzierungen scheint daneben ebenfalls wünschenswert, davon ist bislang aber noch keine Rede. Nur so können unnötige Versicherungen, die primär aus dem Provisionsgedanken heraus verkauft wurden, erkannt werden. Auch muss sich das Gesetz erst in der Praxis bewähren, in den ersten Jahren nach Wirksamwerden werden wohl noch viele ergänzende Detailregelungen und marginale Anpassungen notwendig werden. Abgesehen von den bislang noch fehlenden Details aber zeigt sich das Honorarberater Gesetz in jedem Fall als ein guter Ansatz, vor allem im Hinblick auf verbesserte Transparenz und Fairness gegenüber dem Verbraucher.

Google+


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

22.02.2021 - Provisionsfreie Beratung
Honorarberatung: Modell mit Zukunft Thomas Vollkommer, überzeugter Honorar-Finanzanlagenberater aus Berlin berichtet über Entwicklungen.
29.01.2021 - Provisionsfreie Beratung
Honorarberatung und Dimensional Dimensional gewinnt zunehmend Anhänger, so der Honorar-Finanzanlagenberater Frank Frommholz.
15.12.2020 - Provisionsfreie Beratung
Honorarberatung weltweit: Dimensional Fund Advisors liefert Lösungen Der unabhängige Finanzberater Guido Ludwig referiert.
Alle Honorarberater