16:08

Ihr Leitfaden, um den besten CFD-Broker zu finden

Immer mehr Anleger greifen zu Differenzkontrakten, auch CFD (Contract for Difference) genannt, um ihr Portfolio zu diversifizieren und von den angebotenen Möglichkeiten zu profitieren. Aber wie mit jeder Investition besteht auch hier ein Risiko, weswegen es wichtig ist, dass Sie auf der bestmöglichen Plattform handeln.


In diesem Leitfaden werden wir Ihnen aufzeigen, wie Sie den richtigen CFD-Broker für sich finden können.

Erklärung zum CFD-Handel

Die CFDs ermöglichen es Anlegern, eine Position auf eine Vielzahl von Märkten zu eröffnen, darunter Aktien, Indizes, Forex (Devisen) und Rohstoffe, ohne den zugrundeliegenden Vermögenswert besitzen zu müssen. Stattdessen basiert die Investition auf der Spekulation der Kursbewegungen.

Ein CFD ist eine Vereinbarung zwischen dem Anleger und dem Broker, wobei der Anleger den Kontrakt zu einem notierten Kurs abschließt. Der Gewinn oder Verlust basiert auf der Differenz zwischen dem notierten Kurs und dem Kurs zum Zeitpunkt, an dem die Position geschlossen wird. Er spiegelt den zugrundeliegenden Basiswert wider.

Dieser Handel wird auf Online-CFD-Plattformen durchgeführt. Die Kurse der CFDs reflektieren die Basismärkte, wobei Angebot und Nachfrage durch ein Netzwerk an CFD-Brokern bestimmt werden.

Die besten CFD-Broker

Damit Sie den besten CFD-Broker finden können, sollten Sie auf bestimmte Merkmale achten, bevor Sie Ihre Wahl treffen und ein Konto eröffnen. Hier ist eine Checkliste der Vorteile, die Ihnen die besten Plattformen bieten können:

  • Leverage - Die Hebelwirkung ermöglicht es Anlegern, ein größeres Engagement auf dem Markt zu erhalten und das mit weniger Anfangskapital. Der Wert der Position basiert auf dem Betrag, der vom CFD-Broker geliehen wird. Etwaige Gewinne oder Verluste spiegeln diesen erhöhten Wert wider. Wenn Sie auf der Suche nach dem besten CFD-Broker sind, dann sollten Sie darauf achten, dass dieser ein gutes Hebelverhältnis (Leverage ratio) hat. Dieses bestimmt den Wert Ihrer Position im Verhältnis zur Höhe des Kapitals. Ein Verhältnis von 1:30 bedeutet zum Beispiel, dass eine Einzahlung von 100 € den Wert einer Investition von 3000 € hat.
  • Kostenloses Demokonto - Ein guter CFD-Broker sollte Ihnen die Möglichkeit eines kostenlosen Demokontos anbieten, bevor Sie ein Konto mit echtem Geld eröffnen. Mit einem Demokonto können Sie Ihren persönlichen Handelsstil entwickeln und sich mit dem von Ihnen gewählten Markt vertraut machen. Wie handelt man den DAX? Diese Frage könnte zum Beispiel erforscht werden, wenn Sie Interesse am Indexhandel haben. Sie können außerdem ausprobieren, wie erfolgreich eine Strategie ist, bevor Sie sie am Finanzmarkt mit echtem Geld anwenden.
  • Werkzeuge für das Risikomanagement - Es gibt auf einer guten CFD-Handelsplattform üblicherweise eine Vielzahl an Werkzeugen zur Auswahl. Sie sollten in der Lage sein, ein Stopp-Loss oder Stopp-Limit zu setzen, wenn Sie eine Position auf dem Markt eröffnen. Ein Stopp-Limit dient dazu, Ihre Gewinne zu schützen, während ein Stopp-Loss Ihre Verluste minimieren soll, da Ihre Position zu einem spezifischen, von Ihnen festgelegten Kurs geschlossen wird. Außerdem können Sie Ihrer Position einen garantierten Stopp hinzufügen, der ein absolutes Limit auf Ihre möglichen Verluste setzt. Das kann jedoch nur für einige Instrumente genutzt werden. Sie sollten also nachsehen, ob der CFD-Broker Ihrer Wahl diese im Angebot hat.
  • Zugriff auf unterschiedliche Instrumente und Märkte - Ein guter Anleger wird ein vielfältiges Portfolio haben. Eine CFD-Handelsplattform sollte deswegen eine Reihe an unterschiedlichen Instrumenten zur Verfügung stellen sowie Zugang zu Märkten auf der ganzen Welt ermöglichen. Sie sollten in der Lage sein, in unterschiedliche Vermögenswerte und Märkte von einem einzigen Konto aus zu investieren.--

Wenn Sie den bestmöglichen CFD-Broker nutzen, können Sie auf all die Vorteile des CFD-Tradings zugreifen. Dazu gehört die Option, Leverage sowie relevante Handelsstrategien zu nutzen. Da Sie den zugrundeliegenden Basiswert nicht besitzen müssen, können Sie eine Position bei einem fallenden oder steigenden Markt eröffnen.

Wie bei jeder Investition sollten Sie sich zunächst ausführlich über den Markt informieren, in welchen Sie investieren möchten - und nach der bestmöglichen CFD-Handelsplattform Ausschau halten.


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

30.12.2021 - Finanzwissen
Die Mittelschicht schrumpft Marcel Fratzscher, Präsident des DIW, wird von dem unabhängigen Finanzberater Holger Scheve zitiert.
26.12.2021 - Finanzwissen
Neue Ära der Geldgeschichte? Bitcoins und Co. mischen die Märkte auf, findet der Honorarberater Jürgen Gramer.
23.12.2021 - Finanzwissen
Wie wird man Dealer im Casino? Luxuriöse und festliche Säle, vornehme Gäste in Abendgarderobe – wer kommt dabei nicht einmal auf den Gedanken, an so einem Platz arbeiten zu möchten.
Alle Honorarberater