09:00

Immobilie vermieten: Mieten steigen stark

Die Tätigkeit Immobilien zu vermieten boomt. Angesichts der Euro-Krise und wachsender Inflationsängste haben viele Anleger die Immobilie als Sachwert wieder entdeckt. Immobilien als Kapitalanlage leben von Mieteinnahmen. Für Vermieter gibt es da gute Nachrichten. Vor allem in Ballungsgebieten haben die Mieten in den vergangenen Jahren stark angezogen. Immobilie vermieten lohnt sich also.


Immobilie vermieten

Trend zum Wohnen in der Großstadt

Die neuesten Zahlen zur Mietentwicklung stammen aus dem vor wenigen Tagen vorgestellten Stadtentwicklungsbericht 2012. Er zeichnet ein durchaus differenziertes, zum Teil auch überraschendes Bild.  Dazu gehört, dass viele Großstädte mit mehr als 500.000 Einwohnern wieder einen Zuwachs verzeichnen. Der lange Jahre zu beobachtende Trend zum Leben auf dem Land scheint sich umzukehren. Die Zuwächse bei den 'Boomtowns' sind vor allem  auf Wanderungsbewegungen zurückzuführen. Arbeits- , Studiums- und Ausbildungsplätze dürften ein wesentliches Argument dafür sein. 

Mieten: Stadt-Land-Gefälle wächst

Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass sich bei den Mieten ein starkes Stadt-Land-Gefälle zeigt. Die schon immer bestehenden Unterschiede haben sich noch verstärkt. Im letzten Jahr lagen die Nettokaltmieten in deutschen Großstädten im Schnitt bei 7,37 Euro pro Quadratmeter - 42 Prozent höher als auf dem Land. Über einen vier-Jahres-Zeitraum betrachtet haben die Mieten in Großstädten dank steigender Nachfrage deutlich angezogen. Sie sind im Durchschnitt um 10,8 Prozent gestiegen, mehr als in allen anderen Gebieten.  

Immobilie vermieten: attraktive Renditen

Was Mietern in Großstädten zum Teil erhebliche Probleme bereitet, erfreut Vermieter. Eine Immobilie vermieten ist derzeit einfach. Die Immobilienpreise sind deutlich gestiegen. Gleichzeitig hat der Bau einer Wohnung und eines Eigenheim Konjunktur. Von manchen wird daher bereits eine Überhitzung des Immobilienmarktes befürchtet. Allerdings sprechen derzeit die Fundamentaldaten noch dagegen. Trotz der Preissteigerungen liegen die Immobilienpreise - real betrachtet - nämlich immer noch unter dem Niveau der 1990er Jahre. Eine Immobilie vermieten bedeutet damit - bezogen auf den Kapitaleinsatz - in guten Lagen aktuell Renditen von vier bis fünf Prozent. Mit anderen Vermögensanlagen sind solche Ergebnisse derzeit kaum erzielbar.  

Die Lage entscheidet

Viel spricht daher dafür, dass sich der Immobilienboom fortsetzt. Eine Immobilie vermieten rechnet sich. Der Bericht der Bundesregierung macht aber auch deutlich: es kommt sehr darauf an, wo investiert wird. Dies sollten Anleger, die eine Immobilie vermieten wollen, berücksichtigen.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

23.05.2019 - Immobilie vermieten
Bestellerprinzip fördert online-Plattformen: Mietersuche ohne Makler Die Honorar-Finanzanlagenberaterin Claudia Bischof informiert..
13.10.2018 - Immobilie vermieten
Es entweicht Luft aus der Immobilienblase Hamburger Immobilien als erster Vorbote, hinterfragt Frank Hoffmann.
01.08.2018 - Immobilie vermieten
Immobilieneigentümer: Die richtigen Mieter finden Hamburg, Frank Frommholz, Honorar-Finanzanlagenberater.
Alle Honorarberater