09:06

Wie nutzt man Preisprognosen bei Kryptowährungen

Wenn man mit Krypto Geld verdienen will, dann sollte man sich allerdings mit ein paar Dingen vertraut machen, bevor man einen Teil des eigenen Vermögens auf Bitcoin, Ethereum oder Cardano setzt


Im Folgenden wollen wir uns anschauen, welchen Einfluss Preisprognosen im Krypto Bereich haben und wie man von diesen am meisten profitieren kann. Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch eine Vielzahl anderer Faktoren, die man sich ansehen sollte, da auch Preisprognosen eine sehr wichtige Rolle spielen.

Wenn wir uns als Beispiel die ein oder andere Ethereum Prognose anschauen, dann können wir sehen, dass die positivsten Kursziele irgendwo zwischen 10000 und 20000 Euro pro Ether liegen. Bei einem aktuellen Preis von knapp 3200 Euro, kann man sich auf mindestens eine Verdreifachung des Preises einstellen. So zumindest die aktuell fast einhellige Meinung. Nun gibt es aber bei Preisprognosen ein paar Probleme. Zum einen kann niemand die Zukunft voraussehen und Prognosen sind auch nur Vermutungen, was man sich immer vor Augen halten sollte. Ebenfalls ist es ratsam, genau hinzuschauen, woher die jeweiligen Prognosen kommen. Und dann muss man sich auch fragen, warum bestimmte Personen und Institutionen solche Prognosen fürs Ethereum herausgeben. Wenn man sich über diese Dinge Gedanken gemacht hat und die Risiken versteht, kann man mit Preisprognosen auch besser arbeiten. Aber gerade das Risiko wird von vielen Anlegern nicht richtig eingeschätzt. Sieht man sich andere Kryptos an, muss man auch sagen, dass es Token gibt, die weitaus mehr Potenzial haben als eine Verdreifachung. Auch haben andere Kryptowährungen weniger Probleme als das Ethereum. Es ist hier sehr wichtig, dass man als Anleger versteht, wo das Gewinn-Risiko-Verhältnis steht. Gerade bei Ethereum gibt es einige Faktoren, die diese Investition zu einem sehr risikobehafteten Investment machen. Dabei handelt es sich nicht nur um den Fakt, dass Krypto generell volatiler als andere Anlageklassen ist.

Wenn Sie aber einen Teil ihres Vermögens in Ethereum investieren wollen, dann sollten Sie damit rechnen, dass dies ein steiniger Weg werden könnte, denn auch bei rosigen Preisprognosen können die kleinsten Nachrichten dafür sorgen, dass der Preis 20 % fallen wird. Wenn man sich über diese Risiken bewusst ist, dann kann man von den Preisprognosen durchaus profitieren. Nehmen Sie also die Preisprognosen am besten als Anhaltspunkt. Wenn zum Beispiel alle Prognosen von einem Preis fürs Ethereum von 10000 Euro sprechen, sollten Sie als konservativer Anleger bereits bei einem Preis von vielleicht 8000 Euro ihr Geld vom Tisch nehmen.

Denn es ist immer besser einer der Ersten zu sein, der verkauft, bevor die Blase platzt. Wenn alle realisieren, dass 10000 die Spitze gewesen ist, dann ist es auch für Sie zu spät. Nutzen Sie Preisprognosen daher vor allem, um einen guten Verkaufspunkt zu finden. Hinzu kommt auch, dass man sich vielleicht überlegen sollte, warum auf einmal Großbanken astronomische Ziele für Kryptowährungen ausrufen. Banken heben gerne Mal Kursziele an, wenn man die Gewinne der eigenen Kunden nochmal etwas in die Höhe drücken will, bevor der Preis mal wieder richtig korrigiert wird. Daher gilt es hier, dass man die Augen offen halten muss, auch wenn die Prognosen sehr vielversprechend aussehen.


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

30.05.2021 - Finanzwissen
Die Macht der Firmen Beispiele sind die Energieversorgung, die Telekommunikation oder die Finanzindustrie, so Frerk Frommholz.
26.05.2021 - Finanzwissen
Der beste Kanzler Verschiedene Stärken verglichen hat der unabhängige Honorar-Finanzanlagenberater Reiner Braun.
25.05.2021 - Finanzwissen
Digitaler Antrieb: Elektronik im Auto unverzichtbar Der begeisterte Autofahrer und Finanzberater Frerk Frommholz informiert.
Alle Honorarberater