02:00

Lebensversicherung kündigen wirklich sinnvoll?

Endlich die alte Lebensversicherung kündigen: in vielen Fällen ist das genau der verkehrte Ratschlag. Kapitallebensversicherungen genießen unter den Anlagen nicht gerade den besten Ruf - in der derzeitigen Lage können viele alte Verträge aber durchaus enorm profitable Anlagen sein.


Lebensversicherung

Vor dem Lebensversicherung kündigen: nachrechnen!

Wenn man sich das Zinstief derzeit ansieht, das sich auch in allen Bereichen der Kapitalanlagen bemerkbar macht, dann sollte man nichts unbesehen wegwerfen, das deutlich mehr verspricht als Bruchteile von Prozenten als Verzinsung. Viele Produkte der Altersvorsorge liegen heute schon unter 1 Prozent. Dem gegenüber stehen alte Lebensversicherungsverträge, die zwischen 1995 und 2003 in den meisten Fällen einen Garantiezins um die 4% vorsahen. Auch in den Verträgen vor 1995 lag die garantierte Verzinsung häufig deutlich über 3%. Selbst nach Abzug aller Kosten ist das in der heutigen Situation sehr lukrativ - und zwar deutlich lukrativer als die derzeit erhältlichen Anlageformen. Eine solche Lebensversicherung kündigen hieße hier wirklich Perlen vor die Säue werfen - selbst angesichts aller Kritikpunkte, die es gegen Kapitallebensversicherungen einzuwenden gibt. 

Überschussbeteiligungen sind weniger wirksam

Jenen Teil der Gewinne, der vor allem durch Überschussbeteiligungen zustande kommt, kann man in vielen Fällen aber getrost unberücksichtigt lassen - bei den derzeit am Kapitalmarkt zu erzielenden Renditen fallen bei den Versicherungsunternehmen ohnehin nur geringe Überschüsse an, dazu kommt, dass je nach Anbieter die erwirtschafteten Überschüsse der Versicherung ohnehin nur teilweise auf das Kapital angerechnet werden, ein Teil wird auch der Hinterbliebenenversorgung zugeschlagen. Wie viel das im Einzelnen ist, ist jeweils vom Versicherungsunternehmen und dem einzelnen Vertrag abhängig. Auf fette Gewinne durch die Überschussbeteiligung zu hoffen, macht aber wenig Sinn. Wäre es nur deshalb, könnte man unbesorgt die Lebensversicherung kündigen. Es ist der Garantiezins, der in diesem Fall ein Argument für das Behalten darstellt. Eine Abwägung könnte man mit einem unabhängigen Honorarberater vornehmen.

Nur überlegt kündigen und Versprechen hinterfragen

Man sollte also keinesfalls überstürzt die alte Lebensversicherung kündigen, um auf ein neues Produkt zu setzen - auch wenn es noch so glänzend dargestellt wird. Provisionsabhängige Verkäufer tun das oft aus nachvollziehbaren Gründen: nämlich für die Provision. Die Lebensversicherung kündigen will also gut überlegt und sorgsam abgewogen sein - insbesondere wenn es sich um alte Verträge mit hohem Garantiezins handelt.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Versicherung

04.08.2019 - Lebensversicherung
Der Kampf um die Wiederanlage: Fällige Lebensversicherungen Der FPSB zertifizierten Experten Thomas Vollkommer berichtet.
17.05.2019 - Lebensversicherung
Lebensversicherungen gestorben: Run auf Altbestände Der Honorarberater Roland Klotzsche schaut in die Zukunft.
24.12.2018 - Lebensversicherung
Lebensversicherungen: Renditen im freien Fall Experte Jürgen Gramer über Renditen bei Lebensversicherungen
Alle Honorarberater