15:00

Lowflation: zwischen Inflation und Deflation

Lowflation ist ein neues Kunstwort im Bereich der Wirtschafts- und Geldpolitik. Es steht für eine Phase ausgeprägt niedriger Inflation, in der sowohl die Gefahr des Umschlagens in stärkere Preissteigerungen als auch von Deflation besteht. Manche wollen in der derzeitigen Situation Lowflation erkennen.


Lowflation

Der Lowflation-Korridor

Fest gemacht wird dies u.a. an dem Inflationsbegriff der EZB, die erst bei Preissteigerungen ab zwei Prozent von Geldentwertung spricht. Deflation ist dagegen bei tatsächlich sinkenden Preisen gegeben. Der Zwischenbereich von null bis zwei Prozent Geldentwertung würde dann den Lowflation-Korridor markieren. Seitens des Internationalen Währungsfonds wird die Grenze sogar noch weiter gezogen. Die Erfinder des Lowflation-Begriffs sehen erst ab vier Prozent Inflation wirtschaftspolitischen Handlungsbedarf (siehe auch Disflation). 

Mindestinflation hilfreich 

Unumstritten ist der Begriff nicht. Seit jeher ist Preisniveaustabilität eine der Maximen der Wirtschaftspolitik. Die frühere These, dass mehr Inflation zu weniger Arbeitslosigkeit führe, gilt längst als widerlegt. Andererseits werden auch in der Deflation Risiken gesehen. Sinkende Preise seien nicht gut für notwendigen Strukturwandel bei inflexiblen Märkten. Anpassungsprozesse könnten bei einem gewissen Maß an Geldentwertung einfacher bewerkstelligt werden, so lautet die Argumentation. Von daher wird eine bestimmte Mindestinflation durchaus als hilfreich für das Funktionieren einer Volkswirtschaft angesehen. Und auch der Staat als größter Schuldner ist auf Inflation angewiesen. Denn dann fällt es ihm leichter, seine Schulden zurückzuzahlen, die real an Wert verlieren. 

EZB auf Lowflation-Kurs?

Aufgabe der Zentralbank sei es daher, darauf zu achten, dass es nicht zu extremen Ausschlägen über den Korridor hinaus in die eine oder die andere Richtung kommt. Insofern bedarf es in der Lowflation-Phase erhöhter Wachsamkeit, ohne dass zunächst zusätzliche Maßnahmen nötig sind, um Inflation oder Deflation zu bekämpfen. Dies entspricht ziemlich genau dem Kurs, den die EZB zurzeit fährt. Erst wenn die Zentralbank den Stimmen, die aktuell vor Deflation warnen, nachgeben und ihren geldpolitischen Kurs noch weiter lockern würde, wäre Anlass zur Besorgnis gegeben.

 

______________________

Alle Informationen zu "Inflation".

Bei uns finden Sie unabhängige Honorarberater.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

04.01.2019 - Inflation
Kaufkraft: Der Big-Mac-Index Der Big-Mac-Index hat seine Existenz der weltweiten Verbreitung zu verdanken so der unabhängige Finanzberater Reich.
14.05.2018 - Inflation
Deflation in Europa angekommen Dies geht aus den Preisen in der Eurozone hervor, so der unabhängige Finanzberater Bernd Minet.
01.12.2017 - Inflation
Hyperinflation, Inflation oder Deflation? Der Honorar-Finanzanlagenberater Frank Frommholz aus Hamburg berichtet über Urängste der Deutschen.
Alle Honorarberater