20:26

Neue Konzepte machen klassischen Kreditkarten Konkurrenz

Die Zahl der Kreditkarteninhaber steigt kontinuierlich. Während die Akzeptanz bei Verbrauchern und Händlern steigt, gibt es auch innovative Entwicklungen und Alternativen zu klassischen Kreditkarten. Besondere Kreditkarten waren lange Zeit eine Art Prestigeobjekt. Insbesondere goldene oder schwarze Karten stellten bis vor gar nicht all zu langer Zeit ein regelrechtes Statussymbol für Besserverdienende dar. Mittlerweile sind Kreditkarten längst in der breiten Masse angekommen, jedes Jahr verzeichnen Banken und Finanzdienstleister mehr Karteninhaber. Doch warum ist das so?


Wachsende Beliebtheit bei Verbrauchern und Händlern

Für die wachsende Beliebtheit von Kreditkarten sind mehrere Gründe verantwortlich. Zum einen hat sich das Bewusstsein in Bezug auf Kredite allgemein verändert. Während es noch vor einigen Jahrzehnten mehr oder weniger verpönt war einen Kredit aufzunehmen (Ausnahmen stellten Immobilien oder Fahrzeuge dar), ist es heute gesellschaftlich akzeptiert. Selbst für einen neuen Fernseher, für die neue Küche oder den Sommerurlaub ist ein Kredit heute kein Tabu mehr. Dementsprechend entscheiden sich auch zunehmend mehr Verbraucher für eine Kreditkarte. Weiterhin bieten zahlreiche Banken (insbesondere Online-Banken) eine Kreditkarte zusammen mit einer Girokontoeröffnung an. Somit erhalten auch viele Verbraucher eine Kreditkarte, ohne dass sie diese explizit beantragt hätten. Ein zusätzlicher Aspekt in Bezug auf die wachsende Nutzung von Kreditkartenzahlungen ist die steigende Akzeptanz von Händlern sowie die schnelle und unkomplizierte Zahlungsabwicklung bei Online-Einkäufen.

Klassische Kreditkarte bekommt Konkurrenz

Bei einer klassischen Kreditkarte handelt es sich um eine Karte, mit welcher Zahlungen getätigt werden können und diese erst nach Ablauf einer Frist (in der Regel einem Monat) von einem Referenzkonto abgebucht werden. Somit wird dem Karteninhaber ein echter Kredit eingeräumt. Für diesen Service zahlt der Kunde selbstverständlich. Je nach Nutzungsverhalten können hier nicht unerhebliche Kosten entstehen. In der Regel lohnt sich die Verwendung einer solchen Karte nur dann, wenn man die jeweiligen Zusatzleistungen auch tatsächlich in Anspruch nimmt. Wer eine Kreditkarte aber ausschließlich für Zahlungszwecke benötigt, der muss sich keine teure echte Kreditkarte zulegen, mittlerweile gibt es zahlreiche interessante Alternativen.

Virtuelle Kreditkarten als echte Alternative

Virtuelle Kreditkarten sind eine gute Alternative für Personen, die die Vorteile einer Kreditkarte für sich nutzen möchten, aber nicht bereit sind Jahres- und Zusatzgebühren für diese Karte zu bezahlen. Eine solche virtuelle Karte ist nicht in physischer Form vorhanden, sondern besteht ausschließlich aus einer Zahlenkombination. Auch echte Kreditkarten verfügen über eine solche Nummer, die klassische Kreditkartennummer. Mit dieser Nummer können überall dort, wo Kreditkarten akzeptiert werden Zahlungen vorgenommen werden. Bargeldabholungen an einem Automaten jedoch sind aufgrund der fehlenden Karte nicht möglich. Zudem müssen virtuelle Kreditkarten mit Guthaben aufgeladen werden, da sie meist keinen echten Kredit gewähren. Eine gute Alternative stellt beispielsweise die virtuelle Kreditkarte von Kredupay dar. Hier kann der Nutzer tatsächlich auch einen echten Kredit in Anspruch nehmen. Weitergehende Informationen zur virtuellen Prepaid sind hier verfügbar: Kreditkarte von Kredupay

Virtuelle Kreditkarten sind die ideale Alternative für Personen, die die Vorteile einer Kreditkarte in Anspruch nehmen wollen, ohne für diese Extra-Gebühren zu bezahlen. Ob Online-Einkauf oder Mietwagenbuchung, mit einer virtuellen Kreditkarte lassen sich Zahlungen schnell und unkompliziert vornehmen.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

20.01.2019 - Kredit
Kommt die Kreditexplosion? Kritiker der Geldpolitik warnen seit Jahren, stellt der unabhängige Finanzberater Jürgen Gramer fest.
07.07.2018 - Kredit
Verschuldung nicht so dramatisch Wissenswertes über das Verteilungsproblem schildert der Honorar-Finanzanlagenberater Frerk Frommholz.
01.01.2018 - Kredit
Crowdfunding wird erwachsen Die Berliner Finanzberaterin Claudia Bischof verfolgt kritisch zeitgemäße Formen der Kreditvergabe.
Alle Honorarberater