15:00

Online-Portale: Krankenhäuser

Vergleichs- und Bewertungsportale sind ein beliebtes Internet-Angebot, das gerne genutzt wird, um sich vor Kauf- oder Leistungsentscheidungen zu orientieren. Entspreche Online-Portale gibt es für die unterschiedlichsten Bereiche. Auch Krankenhäuser gehören mittlerweile dazu.


Krankenhaus

Krankenkassen als Portalbetreiber 

Krankenhaus-Vergleichsportale werden vor allem von Krankenkassen betrieben. Dabei geht es um mehr als die Darstellung der subjektiven Bewertungen und Erlebnisse von Patienten nach einem stationären Aufenthalt. Die Angebote bemühen sich um ein differenziertes Bild und ein nachprüfbares Urteil, in das zu einem wesentlichen Teil auch Hard Facts einfließen. Trotzdem unterscheidet sich die Methodik von Portal zu Portal. 

Hard und Soft Facts

Eine wichtige Datenbasis bilden die Qualitätsberichte der Krankenhäuser, die diese seit 2003 erstellen müssen. Genutzt werden z.B. Angaben über Größe und Ausstattung, Fallzahlen, Behandlungsformen und -verläufe usw.. Neben diesen harten Daten verwenden viele Online-Portale auch Patientenbeurteilungen, die nicht pauschal sondern auf Basis standardisierter Fragenkataloge erhoben werden. Eine Rangliste von Häusern bieten die Online-Portale nicht. User können sich aber schon ein Bild über Stärken und Schwächen der einzelnen Krankenhäuser machen. 

Krankenhäuser üben heftige Kritik 

Es überrascht nicht, dass vielen Kliniken die Online-Portale ein Dorn im Auge sind. Die Kritik setzt dabei bevorzugt an der Methodik an. So wird die Vermengung von Hard und Soft Facts bemängelt. Viele Bewertungsverfahren seien ungeeignet oder durch Interessen der Krankenkassen beeinflusst, wird außerdem argumentiert. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) - die Interessenvertretung der Krankenhäuser - hofft jetzt auf den Gesetzgeber. 

Verbot für Online-Portale?

Durch das Gesetz für mehr Versorgungsqualität soll ein 'Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen' geschaffen werden, das künftig für die Erarbeitung eines bundesweit aussagefähigen und nachvollziehbaren Krankenhausvergleichs zuständig ist. Ein schöner Anlass für die DKG, gleichzeitig ein Verbot der Online-Portale ins Gespräch zu bringen. Die Krankenkassen reagieren bisher darauf gelassen. Sie können auf das hohe Verbraucherinteresse bei ihren Portalen verweisen und fürchten Vergleiche durch ein unabhängiges Institut nicht.

 

______________________

Alle Informationen zu "Krankenhaus".

Bei uns finden Sie unabhängige Honorarberater.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Versicherung

23.01.2019 - PKV
Freiwillig gesetzlich krankenversichert Nicht alle wollen unbedingt in die PKV, erkennt der unabhängige Finanzberater Bernd Minet.
06.11.2017 - PKV
GKV versus PKV Gesetzlich oder privat Krankenversichern, hinterfragt der unabhängige Finanzberater Holger Scheve.
12.05.2016 - PKV
Welche Krankenversicherung passt wirklich? PKV oder GKV Der unabhängige Finanzberater Peter Hieber über ein wichtiges Thema.
Alle Honorarberater