06:00

Rentabilität: Rechnet sich das Eigenheim im Süden?

In der Tagespresse sind derzeit vermehrt Artikel zu lesen, die sich mit dem Eigenheim im Süden und dessen Rentabilität beschäftigen. Doch ist mit dem Süden nicht etwa Südeuropa oder ein warmes Land in den Tropen gemeint, es geht einzig und allein um den Kauf einer Immobilie in Süddeutschland.


Rentabilität

In Süddeutschland ist aufgrund explodierender Preise keine Spur von Rentabilität zu entdecken

In der Tat steigen die Immobilien-Preise beispielsweise in Freiburg schneller wie das Gras wächst, gerade im letzten Jahr sind sie regelrecht explodiert. Der Grund ist einfach erklärt. Zu viele Menschen träumen den gleichen Traum und generieren somit eine hohe Nachfrage nach einem Eigenheim in manchen Regionen. Wer genug Geld zur Verfügung hat, erfüllt sich seinen Traum, ohne an Rentabilität zu denken. Doch die überwiegende Mehrheit ist auf eine eher komplizierte Baufinanzierung angewiesen, deren Berechnungen sich meist an unbekannten, weil auf die Zukunft bezogenen Zahlen und optimistischen Annahmen orientieren.

Selbst wenn alles planmäßig verlaufen sollte, bleiben äußerst niedrige Renditen und ein hohes Gesamtrisiko. Wir haben alle erleben können, wie die letzte Finanzkrise den Immobilienmarkt in den USA durcheinandergewirbelt hat. Daher kann die heute noch sehr gute Bewertung einer süddeutschen Eigenheim-Anlage in einigen Jahren genau das Gegenteil aussagen und dem Käufer Enttäuschungen und Verluste bereiten. Ein Eigenheim am Rande des Schwarzwalds muss derzeit für Leute ohne ausreichende Mittel als ein Abenteuer mit minimaler Rentabilität angesehen werden.

Die Anlagemodelle für das südliche Eigenheim bergen zu viele Risiken

Meistens wird von hohen Eigenanteilen sowie einer mehrjährigen Vermietungsphase mit hoher Miete ausgegangen. Doch selbst dann winkt nur eine sehr bescheidene Rentabilität, da die Immobilie in einer Hochpreisphase erworben wurde. Darüber hinaus gestalten die finanziellen Probleme der Eurozone die exakte Berechnung der zukünftigen Wertentwicklung für solche Anlageobjekte als sehr schwierig. Grundsätzlich sollte aus kaufmännischer Sicht ein Eigenheim nur in Zeiten niedriger Preise erworben werden, also keinesfalls jetzt. Dann profitiert auch der Anleger mit Teilfinanzierung von der Wertsteigerung und sieht eine deutliche Rentabilität seiner Anlage.

Momentan wäre die Investition des Eigenkapitals in ein Wertpapierportfolio die deutlich sinnvollere Anlage, auch wenn damit ein beherrschbares Risiko verbunden ist. Der richtige Vermögensberater wird durch seine teilweise auf Honorarbasis abgegoltenen Dienste (umgangssprachlich: Honorarberater) für deutlich höhere Rentabilität dieser Anlage sorgen. Mit den so erwirtschafteten Gewinnen kann in einer sicher kommenden Schnäppchenzeit erneut an ein Eigenheim im Süden gedacht werden.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Immobilie

07.10.2014 - Rentabilität
Immobilienrendite: Erbärmlich Der Vermögensverwalter Max Lenzenhuber setzt sich kritisch mit der Rentabilität von Immobilien auseinander.
03.03.2013 - Rentabilität
Kauf einer Immobilie - ist der Preis angemessen oder überhöht? Finanzberater Andre Jonas über Bewertungen bei Immobilien
13.11.2012 - Rentabilität
Regelmäßige Überwachung der Kredite Experte Frank Frommholz: Sind die Hypothekenzinsen niedrig - bei laufenden Darlehen reagieren..
Alle Honorarberater