08:19

Trotz niedriger Zinsen erfolgreich traden

Wer heute auf verzinsliche Anlagen setzt, muss froh sein, wenn die Rendite kein negatives Vorzeichen hat. Bei Anleihen mit guter Bonität sind Negativrenditen gängig - auch bei langen Laufzeiten. Und immer mehr Banken gehen dazu über, für Bankeinlagen Negativzinsen zu berechnen, gerne in Form eines "Aufbewahrungsentgelts".


Aber selbst, wenn für Tagesgeld oder Termingeld noch ein positiver Zins gilt, der Zinssatz bewegt sich in der Regel nahe am Nullpunkt. Real bedeutet das Kapitalverlust, denn selbst bei niedriger Inflation reicht der Zinsertrag nicht, um die laufende Geldentwertung auszugleichen. Wer trotzdem verzinslich "mit Gewinn" investieren will, steht vor einem Problem.

Auf den Zinsunterschied setzen

Kreative Ideen für zinsorientierte Investments sind daher gefragt. Eine solche verspricht die Trading-Plattform Nextmarkets mit dem innovativen Produkt Spar CFD. Es verbindet den Gedanken verzinslichen Sparens mit dem gewinnorientierten CFD-Trading. Nextmarkets beschreitet damit neue Wege - ein Grund sich selbst als führenden NeoBroker Europas zu sehen. Der Spar CFD ist geldmarktorientiert und nutzt (positive) Zinsunterschiede zwischen den USA und dem Euro-Raum. Solange die US-Leitzinsen höher sind als in der Euro-Zone, begünstigt das die Spar CFD-Performance - Stand September 2020: 1,25 Prozent p.a..

Zumindest im Euro-Raum stehen die Chancen für höhere Zinsen einstweilen denkbar schlecht. Seit März 2016 liegt der Hauptrefinanzierungssatz als wichtigster EZB-Leitzins bei null Prozent, seit Mitte 2014 ist der Einlagenzins negativ, derzeit bei -0,5 Prozent. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen beträgt aktuell sogar unter -0,5 Prozent. Die EZB hat deutlich gemacht, dass sie an niedrig(st)en Zinsen festhalten will, selbst weitere Zinssignale nach unten sind möglich. Zusätzlich werden "wegen Corona" die Anleihekäufe nochmals um gigantische 1,35 Bio. Euro ausgeweitet.

Eine Rückkehr zu einer restriktiveren Geldpolitik scheint ferner denn je. Die US-Notenbank Fed hat unter Corona-Vorzeichen zwar ebenfalls die Leitzinsen deutlich gesenkt, sie kam aber von einem deutlich höheren Ausgangsniveau. Mit einer Zinsbandbreite von 0 bis 0,25 Prozent sind die US-Leitzinsen immer noch einen Tick höher als im Euro-Raum. Zehnjährige US-Anleihen bieten derzeit rund 0,7 Prozent Rendite - auch das ein deutlicher Unterschied.

Transparenz ist wichtig

Nextmarkets-Mitgründer Manuel Heyden setzt beim Traden über seine Plattform auf maximale Transparenz. Seine Aussage: "Beim Trading und Investieren fehlt es vielen Anbietern oft an Transparenz. Das sollte so nicht sein. Deshalb sind bei Nextmarkets alle Schritte nachvollziehbar." Weitere Pluspunkte der Plattform: gebührenfreier Handel und Coaching durch Trading-Experten - das gilt auch für den Spar CFD.


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Geldanlage

31.01.2021 - Sparen
Ist Sparen noch ratsam? Sparkassenpräsident Fahrenschon äußert sich zu den Niedrigzinsen, kommentiert von Andreas Glogger.
30.01.2021 - Sparen
Die Deutschen: Gute Sparer, schlechte Anleger Karl Alexander Marx, Finanzberater aus Köln, legt den Finger in die Wunde.
27.01.2021 - Sparen
Einlagensicherung als Schutzschild Die gesetzliche Regularien sind unübersichtlich, stellt der unabhängige Finanzberater Frank Hofmann fest.
Alle Honorarberater