15:00

Vermögensverteilung: Reiche immer reicher

Die Vermögensverteilung wurde vor Kurzem von der Europäischen Zentralbank genauer betrachtet. Das Ergebnis sorgte für Überraschungen: Reiche besitzen noch mehr als bisher angenommen, in Deutschland kontrolliert eine Minderheit von fünf Prozent die Hälfte des Volksvermögens.


Reichtum

Die Vermögensverteilung birgt Gefahren

Während Reiche immer mehr Vermögen anhäufen, wird der größte Teil der Weltbevölkerung zwangsläufig ärmer. Die ungerechte Vermögensverteilung wird von zunehmend vielen Menschen nicht mehr länger als naturgegeben hingenommen. Die Benachteiligten drängen die verantwortlichen Politiker zu effizienten Umverteilungsmaßnahmen, die aktuelle Vermögensverteilung beinhaltet mehr Sprengstoff als die Entscheidungsträger derzeit wahrhaben wollen.

Die Wahrheit ist jedoch dramatischer als bisher vermutet, denn Statistiken aus der Vergangenheit ließen extrem Reiche außen vor. Wird diese Gruppe in die Bewertung einbezogen, trübt sich das Bild spürbar ein. Ältere Untersuchungen zur Vermögensverteilung bewerteten den reichsten deutschen Haushalt mit 76 Millionen Euro. Doch besitzt alleine Karl Albrecht von Aldi mehr als 18 Milliarden Euro. Warum Reiche der Spitzenklasse bisher nicht in Studien zur Vermögensverteilung mit einbezogen wurden, kann nur vermutet werden. 

Extrem Reiche verändern das Bild

Im internationalen Vergleich ist der Gründer der Discounterkette Aldi nicht besonders vermögend. Bill Gates von Microsoft ist gerade erst wieder zum reichsten Mann der Welt gekürt worden, er verfügt nach Einschätzung von Experten über 76 Milliarden Dollar. Weltweit halten 1645 Milliardäre mehr Geld unter Kontrolle als Statistiker bisher vermuteten. 

Werden die Milliardäre bei der Studie zur Vermögensverteilung berücksichtigt, ergibt sich ein noch extremeres Bild. Wenige Reiche konzentrieren einen ständig größer werdenden Anteil aller Vermögenswerte auf sich, die Kluft zwischen armen und reichen Menschen wird zunehmend unüberwindbar.

Mit der Einbeziehung der Milliardäre kommt die EZB-Studie zu diesen Ergebnissen:

  • Reiche in den Vereinigten Staaten besitzen 60 Prozent des Volksvermögens.
  • In Deutschland verfügt diese Gruppe über 53 Prozent.
  • In den Niederlanden sind es 35 Prozent.
  • In Italien steigt der Wert auf 38 Prozent.

Alle Versuche, die Vermögensverteilung etwas gerechter zu gestalten, sind bislang an der Uneinsichtigkeit der Superreichen gescheitert.

 

______________________

Alle Informationen zu "Reichtum".

Bei uns finden Sie unabhängige Honorarberater.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

29.08.2019 - Finanzwissen
Neue Ära der Geldgeschichte? Bitcoins und Co. mischen die Märkte auf, findet der Honorarberater Jürgen Gramer.
25.08.2019 - Finanzwissen
Radikale Umverteilung geht nicht Neue Studien beweisen beweisen dies eindeutig, berichtet der Honorar-Finanzanlagenberater Frank Frommholz.
20.08.2019 - Finanzwissen
Der beste Kanzler Verschiedene Stärken verglichen hat der unabhängige Honorar-Finanzanlagenberater Reiner Braun.
Alle Honorarberater