15:00

Vermögensverwaltung: Mindestsummen

Vermögensverwaltung ist eine Dienstleistung, die für vermögende Privatkunden angeboten wird. Ab wann ist ein Kunde vermögend? Darüber gehen die Meinungen in der Branche auseinander.


Vermögensverwaltung

Die Hamburger Berenberg Bank hat für sich einen klaren Schnitt gemacht. Sie will sich in diesem Segment von Kunden trennen, die weniger als eine Million Euro mitbringen. 

Ein halbe Million Euro 

So anspruchsvoll ist längst nicht jeder Vermögensverwalter. Obwohl es keine allgemein definierte Mindestsumme gibt, eine halbe Million Euro gilt aber schon als Orientierungsgröße, wenn es um unabhängige und individuelle Betreuung in der Vermögensverwaltung gehen soll. Dieser Betrag lässt sich begründen: Bei einer branchenüblichen Vergütung von 1,2 Prozent erhält ein Verwalter bei 500.000 Euro Vermögen im Jahr 6.000 Euro bzw. 500 Euro pro Monat.

Dies ist nach Meinung des Verbands unabhängiger Vermögensverwalter eine angemessene Entlohnung für den über die reine Beratung hinaus notwendigen administrativen und regulatorischen Aufwand. 

Fließende Grenzen 

Viele Vermögensverwalter akzeptieren aber auch niedrigere Anlagesummen, zum Beispiel 50.000 oder 100.000 Euro. Allerdings müssen Kunden sich dann weitgehend mit standardisierter Beratung begnügen, die häufig auf Fondsempfehlungen hinausläuft. Auch steigt bei kleinen Beträgen die Wahrscheinlichkeit, dass die Vermögensverwaltung sich nicht nur durch Gebühren, sondern auch über die empfohlenen Finanzprodukte finanziert.

Die Grenzen von der Vermögensverwaltung zur Finanzvermittlung sind dann fließend. Manche Vermögensverwalter legen auch eigene Fonds auf. 

Schwieriger Markt 

Der Markt für Vermögensverwaltung in Deutschland gilt als schwierig. Banken und unabhängige Vermögensverwalter liefern sich einen harten Konkurrenzkampf. Rund 450 unabhängige Verwalter gibt es hierzulande. Wer einen ausreichend vermögenden Kundenstamm aufweisen kann, darf sich glücklich schätzen, denn die Wechselbereitschaft der Kunden ist gering. Kunden zu halten ist daher einfacher als neue zu gewinnen.

Das konservative Anlageverhalten und die Zurückhaltung gegenüber Wertpapierinvestments erschweren das Geschäft. Da schauen manche neidisch auf ihre Kollegen in der Schweiz, wo unabhängige Vermögensverwalter einen Marktanteil von über zehn Prozent besitzen.

 

______________________

Alle Informationen zu "Vermögensverwaltung".

Bei uns finden Sie unabhängige Honorarberater.

Google+


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Geldanlage

27.08.2019 - Vermögensverwaltung
Das Yale-Modell Lernen von erfolgreichen Anlagestrategen, rät der Honorarberater Hans-Joachim Reich.
18.08.2019 - Vermögensverwaltung
Langfristig anlegen: Die Reichen machen es vor Der Finanzberater Thomas Lau über ein wirkliches Anliegen.
22.04.2019 - Vermögensverwaltung
Anlageberatung: Digital oder real? Finanzberater Roland Klotzsche aus Hannover über unterschiedliche Stile der Anlageberatung
Alle Honorarberater