05:48

Was sind Spielautomaten?

Spielautomaten gelten als so etwas wie die "Spielbank des kleinen Mannes" und sind weit verbreitet. Als "einarmige Banditen" oder "Slotmachines" sind sie weltweit im Einsatz und im Rahmen von Online-Casinos längst virtuelle Realität.


Hier erhält man sogar Boni beim Spielen, wie der Casinova Bonus für Spielautomaten zeigt. Woher rührt die Faszination der Spielautomaten? Sind es die bunt wechselnden Bildchen? Ist es das Wirken des Zufallsprinzips? Wer weiß! Die Maschinen erfreuen sich jedenfalls großer Beliebtheit - ob offline oder online.

Der "Black Cat" und der Urtyp des Spielautomaten

Als Erfinder der einarmigen Banditen gelten die Brüder Caille, die 1889 ihren Spielautomaten "Black Cat" vorstellten. Die "Schwarze Katze" hatte einen Seitenhebel zur Ingangsetzung des Spiels - daher die Bezeichnung "einarmiger Bandit": Bandit wegen der "einnehmenden" Wirkung des Automaten. Noch näher an modernen Slotmachines war die 1899 in San Francisco entwickelte "Liberty Bell". Sie darf als Archetyp der meisten heutigen Spielautomaten gelten.

Ein Spielautomat ist ein automatisch funktionierendes Glücksspielgerät, das nach Spieleinsatz ein Glücksspiel startet, dessen Ergebnis vom Zufall und von Spieler-Aktionen abhängt - also eine Kombination aus (viel) Glück und (ein wenig) Geschicklichkeit darstellt. Die meisten Spiele basieren auf dem parallelen Lauf mehrerer Walzen mit jeweils gleichen Symbolreihen. Der Spieler startet den Lauf. Nach kurzer Zeit kommen die Walzen zum Stehen. Stimmen drei oder mehr der dann angezeigten Symbole aus verschiedenen Walzen überein, wird ein Gewinn erzielt. Die meisten Slotmachines arbeiten mit drei bis sechs Walzen.

Virtuelle Spielautomaten - sehr beliebt und bald auch rechtssicher

Die ersten Slotmachines wie die "Black Cat" oder die "Liberty Bell" waren rein mechanische Geräte. Später wurden daraus elektromechanisch arbeitende und schließlich elektronisch funktionierende Maschinen. Die in Online-Casinos angebotenen Slotmachines sind rein software-basiert. Am Prinzip des Spiels ändert das aber grundsätzlich nichts, es ist seit über 100 Jahren nahezu gleich geblieben. Moderne Spielautomaten bieten neben den klassischen "Glückswalzen" auch komplexe Spiele wie Black Jack, Poker oder Roulette.

"Physische" Spielautomaten dürfen in Deutschland - unter bestimmten Voraussetzungen und Auflagen - in Gaststätten, Spielhallen und Spielbanken betrieben werden. Virtuelle Spielautomaten bilden neben dem Online-Poker das Kerngeschäft von Online-Casinos und werden von Spielern sehr gerne genutzt, obwohl sich das Angebot in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Offiziell sind Online-Casinos in Deutschland nämlich verboten. Eine Ausnahme gilt nur für Casinos mit gültiger schleswig-holsteinischer Lizenz. Legale Angebote aus dem EU-Raum werden aber bei uns faktisch geduldet. Mit dem zur Jahresmitte in Kraft tretenden neuen Glücksspielstaatsvertrag werden erstmals deutsche Lizenzen außerhalb Schleswig-Holsteins möglich sein.


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

30.04.2021 - Finanzwissen
Erst wissenschaftlich investieren, dann Geduld Aus Berlin kommt Thomas Vollkommer, Honorar-Finanzanlagenberater.
27.04.2021 - Finanzwissen
Bauchgefühl oder Wissenschaft? Der überzeugte Honorar-Finanz-anlagenberater Reiner Braun berichtet über seine Anlagestrategie.
25.04.2021 - Finanzwissen
Bretton Woods: Der US-Dollar triumphiert Die erfahrene Finanzberaterin Claudia Bischof blickt zurück auf ein Ereignis.
Alle Honorarberater