18:16

Wie man Bitcoin-Betrügereien vermeidet

Bitcoin-Betrügereien nehmen in dem Maße zu, wie ihr Wert steigt. Diese virtuelle Währung stellt eine bemerkenswerte Errungenschaft in der Welt der Kryptographie dar. Satoshi Nakamoto nutzte diese Technologie, um etwas zu schaffen, das die Nutzer nicht duplizieren können. Und das verleiht Bitcoin seinen enormen Wert. Heute ist die Marktkapitalisierung von Bitcoin Milliarden von Dollar wert. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Menschen aus allen Gesellschaftsschichten den Reiz und den Wert dieser virtuellen Währung erkennen können.


Dies bringt jedoch die positiven und negativen Aspekte des Menschen zum Vorschein. Betrüger repräsentieren die negativen Aspekte des Menschen. Das sind Menschen, die mit schändlichen Mitteln versuchen, von Bitcoin zu profitieren. Dieser Artikel erklärt, wie Sie Bitcoin-Betrug vermeiden können.

Verwenden Sie eine seriöse Bitcoin-Börse

Eine der besten Möglichkeiten, Bitcoin-Betrug zu vermeiden, ist die Nutzung einer seriösen Krypto-Börse beim Handel mit dieser virtuellen Währung. Menschen nutzen Plattformen wie Offizielle Deutsche Website 2021, um Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen. Krypto-Börsen ermöglichen es Ihnen, diese virtuelle Währung mit Fiat-Geld zu kaufen. Sie können Ihre Bitcoins auch verkaufen, um konventionelles Geld zu erhalten.

Allerdings sind nicht alle Websites, die sich als Krypto-Börsen ausgeben, echt. In den sozialen Medien wimmelt es von Links, die den Nutzern nahelegen, auf sie zu klicken, um Bitcoin zu einem vergünstigten Preis zu kaufen. Dies ist jedoch in der Regel ein Marketingtrick, um ahnungslose Nutzer auf gefälschte Börsen zu locken.

Vergewissern Sie sich vor dem Besuch solcher Links, dass sie HTTPS und nicht HTTP haben. Auf diese Weise können Sie die Verschlüsselung und Sicherheit des Webverkehrs gewährleisten. Jeder Link ohne das "S" am Ende sollte eine rote Fahne sein, das heißt, Sie sollten ihn meiden.

Phishing

Phishing ist in der Bank- und Finanzbranche weit verbreitet. Ein Phishing-Betrug zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Betrüger als Bitcoin-Wallet-, Bank- oder Börsenanbieter ausgeben. Dies geschieht über ähnlich aussehende Websites, betrügerische Links und gefälschte E-Mails. Normalerweise enthält eine Phishing-E-Mail einen Link, der den Benutzer auf eine Website weiterleitet, die sich als Ihre Geldbörse oder Börse ausgibt. Hier fordern die Betrüger Sie auf, die Details Ihres Kontos einzugeben, um auf das echte Konto zuzugreifen.

Um diesen Betrug zu vermeiden, überprüfen Sie die E-Mail, die Ihnen einen Link sendet, um sicherzustellen, dass sie von Ihrem Geldbeutel oder Börsenanbieter stammt. Vermeiden Sie es auch, auf Hyperlinks zu klicken, ohne den Mauszeiger darüber zu bewegen, um sicherzustellen, dass sie Sie zu einer echten Website führen.

Ponzi-Schemata

Ponzi-Schemata sind weit verbreitete Betrügereien, mit denen Betrüger Investoren anlocken. Im Wesentlichen versprechen die Betrüger ahnungslosen Anlegern hohe Renditen. So kann ein Promoter beispielsweise anfällige Personen davon überzeugen, in ein System zu investieren, das hohe Renditen aus dem Geld der neuen Anleger auszahlt. Dieser Kreislauf geht so lange weiter, bis der Betrüger keine neuen Anleger mehr finden kann. Der Promoter kann auch mit dem gesamten Anlagegeld verschwinden.

Investieren Sie nicht über eine Website, die verspricht, Ihr Geld über Nacht zu verdoppeln, um diesen Bitcoin-Betrug zu vermeiden. Grundsätzlich sollten Sie jede Investitionsmöglichkeit vermeiden, die haarsträubende Behauptungen aufstellt. Es kann schwierig sein, eine Ponzi-Website zu erkennen. Vermeiden Sie jedoch jede Investitionsmöglichkeit mit einem Empfehlungsprogramm, bei dem der Promoter möchte, dass Sie andere davon überzeugen, sich zu registrieren.

Malware

Malware ist eine potenziell verheerende und häufige Bedrohung für die Sicherheit der Bitcoin-Wallet. Betrüger können Malware auf einem persönlichen Gerät oder Computer installieren, wenn sie denken, dass Sie ein Programm oder eine Software von einer zuverlässigen Quelle herunterladen. Dieses Programm überwacht jedoch Ihre Surfaktivitäten und sammelt sogar Ihre Bitcoin-Wallet-Daten. Laden Sie keine Software aus unbekannten oder unzuverlässigen Quellen herunter oder installieren Sie sie, um diesen Bitcoin-Betrug zu vermeiden.

Erpressung

Hacker können Sie dazu überreden, ihnen Bitcoin zu schicken oder ihnen Zugang zu Ihrer Geldbörse zu gewähren, indem sie Ihnen per E-Mail oder Telefon Angst einjagen. Betrüger können vorgeben, belastende Informationen gegen Sie zu haben und sogar damit drohen, diese an Ihre Kontakte weiterzugeben. In den meisten Fällen sind die Behauptungen falsch und unbegründet.

Um dies zu vermeiden, geben Sie keine Informationen über Ihre Bitcoin-Bestände an andere Personen weiter. Unterhalten Sie sich auch nicht mit Leuten, die Ihnen unaufgefordert E-Mails schicken, in denen sie vorgeben, belastende Informationen gegen Sie zu haben.

Dies sind die häufigsten Bitcoin-Betrügereien, die Sie vermeiden sollten. Befolgen Sie diese Tipps, damit Sie Ihr Geld nicht an Betrüger verlieren.


 
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

30.05.2021 - Finanzwissen
Die Macht der Firmen Beispiele sind die Energieversorgung, die Telekommunikation oder die Finanzindustrie, so Frerk Frommholz.
26.05.2021 - Finanzwissen
Der beste Kanzler Verschiedene Stärken verglichen hat der unabhängige Honorar-Finanzanlagenberater Reiner Braun.
25.05.2021 - Finanzwissen
Digitaler Antrieb: Elektronik im Auto unverzichtbar Der begeisterte Autofahrer und Finanzberater Frerk Frommholz informiert.
Alle Honorarberater