Hausratversicherung

Hausratversicherung: Die eigene Einrichtung absichern

Unter dem Begriff Hausratversicherung versteht man eine Absicherung bei Schäden gegen die eigene Einrichtung, die heute zum Standardpaket eines jeden Verbrauchers zählt. Hierbei sei insbesondere auf die Problematik der Unterversicherung bei einer Hausratversicherung genannt.

Einrichtung: Hausratversicherung

Als Fausregel sollte die Quadratmeterzahl mit 650€ multipliziert werden, um so eine Versicherungssumme für die Hausratversicherung zu ermitteln. Empfehlenswert ist einen Vergleich über einschlägige online-Portale vorzunehmen. Nicht jeder muss unbedingt eine derartige Versicherung haben.

Finanzexperten über das Thema Hausratversicherung

Verstecke in der Wohnung
23.01.2017 - Hausratversicherung
Die "klügsten" Verstecke in der Wohnung Geld aufbewahren unter dem Kopfkissen? Das ist nichts für Berater Jürgen Gramer.
Einbruchzeit
04.08.2016 - Hausratversicherung
Sommerzeit ist Einbruchzeit Rechtzeitige Vorsorge hilft, ist das Urteil des unabhängigen Finanzberaters Frank Frommholz.
Einbrüche
18.04.2016 - Hausratversicherung
Bankschließfächer werden knapp: Einbrüche für Versicherer immer teurer Der unabhängige Finanzberater Roland Klotzsche informiert.
Wohnungseinbrüche
21.12.2015 - Hausratversicherung
Immer mehr Wohnungseinbrüche: Einbrecher werden immer dreister Finanzberater Jürgen Gramer über Eigentumsdelikte.
Wohnungseinbruch
24.06.2015 - Hausratversicherung
Fahrraddiebstahl
17.06.2015 - Hausratversicherung
Muss es so sein: Rad weg - Versicherung zahlt nicht? Der unabhängige Finanzberater Michael Deising informiert.
Sicherheit gegen Einbrecher
14.06.2015 - Hausratversicherung
30 Millionen stehen bereit: Sicherheit gegen Einbrecher auf Staatskosten Die Honorar-Finanzanlagenberaterin Claudia Bischof über Sicherungen.
Hausratversicherung: Empfehlenswerter Schutz
22.05.2013 - Hausratversicherung
Hausratversicherung: Empfehlenswerter Schutz Experte Holger Scheve über Hausratversicherung

Hausratversicherung im Fokus der Finanznachrichten

Einbruchschutz
30.05.2015 - Hausratversicherung
Einbruchschutz rechtzeitig angehen Wie in vielen Bereichen des täglichen Lebens hilft auch hier das Internet schon ein ganzes Stück weiter.
Hausratversicherung
16.12.2014 - Hausratversicherung
Hausratversicherung: Winterzeit ist Einbruchszeit Verbraucher können sich gegen den Verlust von Bargeld, Schmuck schützen.
Einbruch
08.07.2014 - Hausratversicherung
Einbruchstatistik: Versicherungen die schützen Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland steigt stetig.
Hausratversicherung
08.04.2014 - Hausratversicherung
Hausratversicherung: Checkliste Durch eine Hausratversicherung sind die Verbraucher vor Schaden durch Einbruch oder Feuer geschützt.
Fahrradversicherung
24.03.2014 - Hausratversicherung
Fahrradversicherung Laut Polizeiangaben nimmt sowohl der Fahrraddiebstahl als auch die Entwendung von Einzelteilen ständig zu.
Elementarschäden sind schwer zu versichern
21.06.2013 - Hausratversicherung
Elementarschäden sind schwer zu versichern Bei ZÜRS 4 besteht kaum eine Chance, versichert zu werden.
Die Hausratversicherung - Eine Auffrischung
09.01.2013 - Hausratversicherung
Die Hausratversicherung - Eine Auffrischung Kaum jemand denkt über eine Anpassung nach.
Mögliche Kostenfalle: Alte Hausversicherung
12.12.2012 - Hausratversicherung
Alte Hausversicherung: Mögliche Kostenfalle Viele Familien tragen das Risiko eines unterversicherten Eigenheims.

Hausratversicherung – Das müssen Sie wissen

Dieser Versicherungstyp gehört zu den Sachversicherungen. Sie kommt auf, wenn das Inventar aufgrund von Vandalismus, Hagel, Sturm, Raub oder Einbruchdiebstahl beschädigt wurde. Dazu zählen Verbrauchs-, Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände. Abgesehen von den Sachschäden als solchen kommt die Versicherung auch für Hotelkosten, Schutzkosten oder Aufräumungskosten auf. Erweiterungen einer Hausratversicherung können auch Elementarschäden und Überspannungsschäden ersetzen.

Üblicherweise richtet sich die Versicherung der Gegenstände im Wohnraum nach dessen Wiederbeschaffungswert, was also bedeutet, dass der Versicherer die Kosten ersetzt, die entstehen, wenn Dinge von derselben Art und in derselben Güte wiederbeschafft werden. Zu diesen Dingen gehören Kleidung, Nahrungsmittel, Möbel und Fahrräder, sowie Haushaltselektronik. Ein Versicherungsort ist explizit angegeben. Dabei handelt es sich um die eigentliche Wohnung und darüber hinaus noch um Terrassen und Balkone, aber auch Stellflächen, ein Waschkeller und andere gemeinschaftlich genutzte Flächen. Üblicherweise ist auch Hausrat mitversichert, der sich in den Nebengebäuden auf einem gleichen Grundstück befindet. So ist etwa auch die Garage mit der Wohnung gleichzusetzen, wenn sie nicht zu weit entfernt ist.

Besitztümer aller Familienmitglieder unterliegen dem Schutz

Natürlich ist nicht nur der Hausrat des Versicherungsnehmers gegen alle aufgeführten Gefahren geschützt, sondern auch jener, der anderen Familienmitgliedern, also Ehegatten oder Kindern, gehört. Erweiterungen werden sogar teilweise im räumlichen Sinn erlaubt. Dann zum Beispiel, wenn sich persönlicher Hausrat für einen bestimmten Zeitraum in einer Ferienwohnung befindet. Weltweit und für drei Monate gilt diese Außenversicherung üblicherweise.

Haben Sie Kinder, die derzeit studieren, eine Ausbildung absolvieren, sich freiwillig sozial oder bei der Bundeswehr engagieren und dort eine eigene Wohnung beziehen, ist der dort befindliche Besitz bis zum Ende dieser Ausbildung oder dieser Beschäftigung mitversichert. Wird hingegen ein eigener Hausstand gegründet, entfällt also das Ziel der späteren Rückkehr in die heimatliche Wohnung, besteht dieser Versicherungsschutz nicht mehr. Davon abgesehen müssen hier die bestimmten Entschädigungsgrenzen der Außenversicherung beachtet werden.

Hausratversicherungen zahlen auch bei Umzugsschäden

Steht ein Umzug an, erweitert sich der Schutz im Regelfall dreimonatig auf beide Wohnungen. Dafür ist ein Zeitraum von drei Monaten vorgesehen. Natürlich müssen Sie diesen Umzug vorher Ihrer Versicherung melden, um den besagten Schutz genießen zu können. Entstehen dann Schäden beim Transport, gelten sie als mitversichert. Viele Gesellschaften beschränken sich dabei aber nur auf Umzüge, die innerhalb Deutschlands stattfinden.

Besonders wichtig ist bei jeder Hausratversicherung, die Versicherungssumme regelmäßig korrekt anzupassen. Stieg der Wert des Hausrates in der letzten Zeit durch kostspielige Neuanschaffungen deutlich an, kann es sein, dass Sie unterversichert sind. Im Schadensfall tragen Sie dann Nachteile davon, weil die Versicherung alle Schäden nur anteilig ausgleicht und nicht bereit ist, den vollständigen Betrag zurückzuerstatten. Aber auch hier gibt es verschiedenste Lösungen, dieser prekären Lage zu entgehen: Manche Versicherungen legen eine festgesetzte Versicherungssumme pro Quadratmeter fest und verzichten dann auf eine Untersuchung bezüglich einer möglichen Unterversicherung. Als eine gute Faustregel gilt, jeden bewohnbaren Quadratmeter einer Wohnung mit dem Wert von 650 Euro zu multiplizieren. Ein Großteil der Versicherungsnehmer befindet sich damit auf der sicheren Seite. Beherbergt Ihr Wohnraum allerdings eine besonders teure Einrichtung, sind individuelle Abstimmungen nötig, die den eben genannten Quadratmeterpreis übersteigen.

Google+

Kontakt - Hausratversicherung
Jetzt Kontakt aufnehmen
Geordnet nach PLZ

Die Hausratversicherung

Claudia Bischof Claudia Bischof

06886
Lutherstadt Wittenberg


Frank Frommholz Frank Frommholz

20095
Hamburg


Michael Deising Michael Deising

21394
Kirchgellersen


Roland Klotzsche Roland Klotzsche

30175
Hannover


Holger Scheve Holger Scheve

35781
Weilburg


Jürgen Gramer Jürgen Gramer

84562
Mettenheim / Ulm


Reiner Braun Reiner Braun

96052
Bamberg


Rat Ihres Finanzexperten
✔ wöchentliche Tipps für Ihr Vermögen
✔ Geld sparen und Geld anlegen
✔ Unabhängig und Kompetent
Kostenloser Newsletter