Expertenartikel

BU - Berufsunfähigkeitsversicherung: Teil 1 – Allgemeines

Blüm´sches Zitat, gilt längst nicht mehr: „Die Rente ist sicher“ … viel zu gering! Der ehemalige Minister hat mit seinem bekannten Ausspruch natürlich die Altersrente gemeint. Doch die demographische Entwicklung in Deutschland wirkt sich nicht nur auf die Altersrente aus, sondern auch die Berufsunfähigkeits-und Erwerbsunfähigkeitsrente (BU/EU) ist davon betroffen.


BU

Die Artikelserie setzt voraus, dass die Erkenntnis beim Leser von unzureichenden gesetzlichen EU/BU Schutz angekommen, und eine private BU Vorsorge „alternativlos“ ist, vor allem für diejenigen, die nicht auf ausreichend Kapital zurückgreifen können. Verbraucherschutz, Experten und Medien sind sich über die Wichtigkeit dieser existenziell wichtigen Absicherung einig.

Gravierender Unterschied:

Von Erwerbsunfähigkeit (EU) spricht man, wenn der/die Berufstätige nicht mehr in der Lage ist, dauerhaft irgendeiner Tätigkeit nachzugehen. Berufsunfähigkeit (BU) bedeutet, dass der bisherige Beruf kann für voraussichtlich 6 Monate nicht mehr ausgeübt werden kann.

Qualität:

Die PremiumCircle Deutschland GmbH, eine verbraucherorientierte Beratungs- und Informationsgesellschaft für das Gesundheitswesen und die Versichersicherungswirtschaft (www.premiumcircle.de), widmet sich  intensiv der Bedingungsanalyse und deckt gefährliche Lücken in vielen Tarifen von BU-Versicherungen auf, deren Expertisen teilweise in den folgenden Artikeln angeführt werden.

Dauerhaft stabile Beiträge, Antragsfragen, faire Annahmepolitik, Leistungsverhalten, Erfahrung und Bilanzkennzahlen des Versicherers usw. sind allesamt wichtige Kriterien bei der Auswahl des richtigen BU Anbieters, bleiben hier aber unberücksichtigt. Nur exzellente BU Vertragsbedingungen garantieren die Leistungen und schaffen Rechtssicherheit für die Versicherten.

Ob abschlusswilliger Kunde oder bereits BU Versicherter, alle stehen bei einer Eigenerecherche im Internet vor einer zeitintensiven Beschäftigung, bei der am Ende nicht immer ein aufschlussreiches Ergebnis entsteht. Nachfolgende Artikelserie soll zu mehr Verständnis beitragen, sie widmet sich ausschließlich entscheidungsrelevanten Leistungsparametern und zeigt teilweise die Unterschiede der BU Tarife auf.

Die Serie beschäftigt sich in Teil 2 ausführlich mit den Grundvoraussetzungen für den Leistungsanspruch einer BU, unterteilt in 4 Teilbereichen, beginnend mit Teilbereich 1 von 4 „Definition Beruf“. Über Ihr Feedback freue ich mich. 

Hier gelangen Sie zu allen Teilen der Serie:

BU - Berufsunfähigkeitsversicherung: Teil 1 – Allgemeines

BU - Teil 2: Grundvoraussetzungen 1/4 - Definition Beruf

BU - Teil 3 – Grundvoraussetzungen 2/4 - Ereignisse

BU - Teil 4 – Grundvoraussetzungen 3/4 – Prognose oder Dauer der Beeinträchtigung

BU - Teil 5 – Grundvoraussetzungen 4/4 – Arztanordnungsklausel

BU - Teil 6 – abstrakte Verweisung (theoretisch)

BU - Teil 7 – Umorganisation (nicht nur für Selbständige)

BU - Teil 8 – Rahmenbedingungen vor Eintritt eines Versicherungsfalles

BU - Teil 9 – weitere Rahmenbedingungen vor Eintritt eines Versicherungsfalles

BU - Teil 10 – Leistungsausschlüsse

BU - Teil 11 – Zusammenfassung

 


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Versicherung

03.01.2016 - Berufsunfähigkeit
Berufsunfähigkeit bei Ärzten Menschen aller Berufsgruppen werden mit steigender Lebenserwartung konfrontiert und müssen länger arbeiten.
19.02.2015 - Berufsunfähigkeit
25.07.2014 - Berufsunfähigkeit
Berufsunfähigkeit: Policen werden teurer Die Prämien für neue Verträge werden bis max. 7 % steigen.
Alle Honorarberater