Statt Riester-Rente lieber Banksparplan

Riester ist heute längst nicht mehr so beliebt - Alternative: Banksparplan. Zwar sind die Zulagen und die steuerlichen Vergünstigungen nach wie vor für viele Kunden reizvoll. Und sie rechnen sich in der Tat in manchen Fällen. Doch an der Frage, mit welchem Produkt Riester am besten durchgeführt wird, scheiden sich die Geister.


Riester Banksparplan

Alles kostet Geld - auch Riester 

Die Versicherungswirtschaft gibt sich selbstbewusst. Auch wenn die Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) kaum ein gutes Haar an den Verträgen der Versicherer lässt. Zumindest eine Rentenversicherung auf der Basis von Riester stehen in einem dunklen Licht da, so die VZHH. In zahlreichen Beispielen wird aufgeführt, dass die Kosten zu hoch sind. In einem Fall habe ein Versicherter im zehnten Jahr seines Vertrages üppige 338,66 Euro an die Versicherungsgesellschaft zahlen müssen. In einem anderen Beispiel waren die Verwaltungskosten höher als die staatliche Zulage. Als Alternative nennt die VZHH den Riester Banksparplan. Doch die Versicherer winken ab und wenden ein, dass auch der Geld kosten würde. 

Der "langweilige" Riester Banksparplan

Auch wenn es stimmt, dass nicht nur die Rentenversicherung auf Riester Basis, sondern auch der Banksparplan Kosten verursacht, muss man doch ein wenig genauer hinsehen, um zu verstehen, wo die Unterschiede liegen. Unterm Strich ist der Banksparplan nämlich deutlich kostengünstiger als die klassische Rentenversicherung mit Riester. Zumindest werden die Kosten für einen Banksparplan nicht die gesamten Jahreszulagen "auffressen", auch wenn die Versicherungsgesellschaft anführt, sie müsse die genannten Beispiele der VZHH erst noch prüfen, um sich dazu äußern zu können. Viel "langweiliger" als ein herkömmlicher Riester Vertrag ist ein Banksparplan übrigens nicht, denn auch die klassische Rentenversicherung leidet unter sinkenden Renditen. Der Banksparplan hat den Charme, ein sehr transparentes Instrument der Altersvorsorge zu sein, das nur geringe Kosten verursacht und eine komfortable Möglichkeit ist, von den staatlichen Zulagen zu profitieren. 

Fazit

Riester passt nicht immer und nicht zu jeder Situation. Wenn die Rahmenbedingungen passen, kann es aber sinnvoll sein, einen Riester Vertrag abzuschließen. Wie genau dieser dann geartet ist und welches Finanzprodukt am besten passt, sollte zunächst einer genauen Prüfung unterzogen werden. Es gibt in der Tat zahlreiche Verträge, die so ungünstige Kostenstrukturen haben, dass der Abschluss kaum zum empfehlen ist. Andere lassen sich hervorragend in die persönliche Lebenssituation integrieren, ohne zu teuer zu werden. Ob Riester oder nicht, ob Riester Banksparplan oder etwas anderes, sollte in der Beurteilung einem Profi überlassen werden, und zwar möglichst einem unabhängigen Finanzberater. Ein gangbarer Weg führt zu einem Honorarberater, der ein objektives Urteil fällen kann. 


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Geldanlage

14.02.2020 - Depot Check
Internet als Starthilfe für Investoren Sinkende Renten, steigende Kosten: Ohne zusätzliche Altersvorsorge geht es kaum noch.
05.09.2018 - Depot Check
Wachstumsmärkte im Fokus Trends erkennbar: Kryptowährungen, Online-Unterhaltung und Wege der sozialen Vernetzung.
17.07.2018 - Depot Check
Vom Geldvernichter zum Investor Mit Andreas Ogger und besonderen Strategien institutioneller Anleger zur Wohlstandsbildung.
Alle Honorarberater