BU - Teil 10 – Leistungsausschlüsse

Die Leistungsausschlüsse geben dem Versicherer berechtigterweise die Möglichkeit, bewusst herbeigeführte Leistungsansprüche bedingungsgemäß abzulehnen.


BU

Darüber hinaus finden sich in den Bedingungen Klauseln zu Leistungsausschlüssen, die sehr unterschiedlich interpretiert werden und deshalb beachtet werden müssen. Erklärungsversuch anhand nachfolgender Beispiele von drei verschiedenen Anbietern zu den Leistungsausschlussklauseln durch „Verbrechen und/oder Vergehens“.

Beispiele für Leistungsausschlüsse:

Grundsätzlich besteht unsere Leistungspflicht unabhängig davon, wo und wie es zu der Berufsunfähigkeit gekommen ist.

Ausschluss des Versicherungsschutzes

Soweit nicht etwas anderes vereinbart ist, leisten wir jedoch nicht, wenn die Berufsunfähigkeit verursacht ist:

a) durch eine von Ihnen als Versicherungsnehmer oder von der versicherten Person begangene vorsätzliche widerrechtliche Handlung;

b) dadurch, dass die versicherte Person vorsätzlich eine Straftat ausgeführt oder versucht hat; Vorsätzliche oder fahrlässige Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind nicht von diesem Ausschluss betroffen.

c) durch vorsätzliche Ausführung oder den strafbaren Versuch eines Verbrechens oder Vergehens durch den Versicherten. Verkehrsdelikte und fahrlässige Verstöße sind von diesem Ausschluss nicht betroffen;

Die drei unterschiedlich formulierten Ausschlussklauseln führen im Leistungsfall zu unterschiedlichen Entscheidungen, im schlechtesten Fall zu einer  Ablehnung. Aus diesem Grund sollte unbedingt auf klare Formulierung – ohne Interpretationsspielraum für den Versicherer - geachtet werden.

Die Serie wird im Teil 11 mit einer Zusammenfassung beendet. Über Ihr Feedback freue ich mich.

Hier gelangen Sie zu allen Teilen der Serie:

BU - Berufsunfähigkeitsversicherung: Teil 1 – Allgemeines

BU - Teil 2: Grundvoraussetzungen 1/4 - Definition Beruf

BU - Teil 3 – Grundvoraussetzungen 2/4 - Ereignisse

BU - Teil 4 – Grundvoraussetzungen 3/4 – Prognose oder Dauer der Beeinträchtigung

BU - Teil 5 – Grundvoraussetzungen 4/4 – Arztanordnungsklausel

BU - Teil 6 – abstrakte Verweisung (theoretisch)

BU - Teil 7 – Umorganisation (nicht nur für Selbständige)

BU - Teil 8 – Rahmenbedingungen vor Eintritt eines Versicherungsfalles

BU - Teil 9 – weitere Rahmenbedingungen vor Eintritt eines Versicherungsfalles

BU - Teil 10 – Leistungsausschlüsse

BU - Teil 11 – Zusammenfassung

 


Dieser Text ist vom Autor freigegeben worden. Er trägt daher die alleinige inhaltliche und presserechtliche Verantwortung. Eine Haftung anderer Personen/Institutionen ist ausgeschlossen.

  

 

 

 

Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
 

Erklärungsvideo der Honorarberatung: Suche nach verlorenen Groschen.

Schnellzugang Versicherung

03.01.2016 - Berufsunfähigkeit
Berufsunfähigkeit bei Ärzten Menschen aller Berufsgruppen werden mit steigender Lebenserwartung konfrontiert und müssen länger arbeiten.
19.02.2015 - Berufsunfähigkeit
25.07.2014 - Berufsunfähigkeit
Berufsunfähigkeit: Policen werden teurer Die Prämien für neue Verträge werden bis max. 7 % steigen.
Alle Honorarberater