08:48

Systematisch Schulden abbauen und Privatinsolvenz vermeiden

Insbesondere ältere Menschen sind von dieser Entwicklung verträrkt betroffen. Die Gründe für die zunehmende Anzahl überschuldeter Privatpersonen sind vielschichtig, vor allem die gestiegenen Lebenshaltungskosten sind für viele ein Problem. Betroffene sollten schnellstmöglich reagieren, um den Schaden zu begrenzen und systematisch aus den Schulden heraus zu kommen.


Prinzipiell sind Schulden nicht schlecht, in vielen Fällen, etwa einem Kredit sind sie sogar notwendige Bedingung. Solange die Schulden inklusive der anfallenden Zinsen gezahlt werden können, sind diese Schulden nicht existenzbedrohend. Zum Problem werden Schulden erste dann, wenn die regelmäßigen Einnahmen nicht mehr ausreichen, um die Schulden zu tilgen. Von einer Überschuldung spricht man dann, wenn die gesamten Einnahmen niedriger sind als die gesamte Tilgungsrate. Bevor es zu einer Überschuldung kommt, lässt sich die finanzielle Schieflage durchaus noch verbessern, sofern man schnell handelt. 

Ausgaben senken, Einnahmen steigern 

Der erste Schritt bei einer drohenden Verschuldung ist es daher immer die Ausgaben zu senken. An erster Stelle gilt es hier unnötige Ausgaben zu streichen und den Umgang mit Geld bewusster zu gestalten. Folgende Tipps bieten eine Orientierung: 

  • auf ein preiswerteres Auto umsteigen oder eine Zeit lang auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen
  • auf Kreditkartenzahlungen verzichten
  • auf teure Markenkleidung verzichten
  • geplante Reisen verschieben
  • laufende Kosten, etwa Smartphone-Tarife auf günstigere Tarife umstellen oder kündigen 
  • Lebensmitteleinkäufe beim Discounter erledigen
  • Rauchen reduzieren / aufgeben
  • Restaurantbesuche streichen bzw. nur gelegentlich wahrnehmen 

Auf jeglichen Luxus sollte in der Zeit des Schuldenabbaus verzichtet werden. Weiterhin macht es Sinn, für diese Übergangszeit nach zusätzlichen Einnahmequellen Ausschau zu halten. Je nachdem wie erforderlich es die Situation macht, kann ein Nebenjob für zusätzliche Einnahmen sorgen, oft finden sich im Haushalt auch Gegenstände die nicht mehr gebraucht werden und per Kleinanzeigen verkauft werden können. 

In schweren Fällen geht es nicht ohne Expertenhilfe 

Wenn es nicht möglich ist, durch Ausgabensenkung und Steigerung der Einnahmen eine Verbesserung der Situation zu erzielen, führt oft kein Weg an einem professionellen Schuldnerberater vorbei. In der Regel ist eine solche Beratung kostenfrei, viele sozialen Einrichtungen bieten entsprechende Hilfe an. Auch ein professioneller Schuldnerberater wird zunächst einmal schauen, ob und wenn mit welchen Maßnahmen sich die Ausgaben senken und die Einnahmen erhöhen lassen.

Wenn auch hier keine Lösung ersichtlich wird, wendet sich der Schuldnerberater direkt an die einzelnen Gläubiger und bemüht sich um teilweisen Schuldenerlass, um Zahlungsaufschub oder um eine Senkung der Kreditrate. In vielen Fällen lassen sich die Gläubiger auf derartige Angebote ein, da sie so zumindest einen Teil ihres Geldes zurückerhalten. Im Fall einer Privatinsolvenz gehen sie nämlich leer aus. 

Letzter Ausweg Privatinsolvenz

Wenn kein Weg gefunden werden kann, die dauerhafte Überschuldung zu beenden, bleibt als letzter Schritt die Privatinsolvenz. Ein entsprechendes Verfahren wird beim zuständigen Amtsgericht durchgeführt und hat starke Auswirkungen auf den Schuldner. Ganze 6 Jahre lang muss er sich an bestimmte Auflagen halten, darf keine weiteren Schulden aufnehmen und muss alles tun, um die bestehenden Schulden weiterhin zu reduzieren. Nach den 6 Jahren, der sogenannten Wohlverhaltensphase ist der Schuldner dann schuldenfrei. 

Jeder kommt mal in die Situation Schulden zu machen. Eine Privatinsolvenz sollte aber in jedem Fall vermieden werden, zu stark sind die Auswirkungen auf den gewohnten Lebensstil. Ein bewusster Umgang mit Geld ist noch immer eine der besten Möglichkeiten eine Schuldenfalle zu vermeiden. Weiterführende Informationen zum Thema findet man hier.


 
Kostenloses Kennenlernen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit Dieser einverstanden.
Jetzt Kontakt aufnehmen
Herzlich Willkommen Video | Honorar für Beratung
Schnellzugang Finanzen

20.01.2019 - Kredit
Kommt die Kreditexplosion? Kritiker der Geldpolitik warnen seit Jahren, stellt der unabhängige Finanzberater Jürgen Gramer fest.
07.07.2018 - Kredit
Verschuldung nicht so dramatisch Wissenswertes über das Verteilungsproblem schildert der Honorar-Finanzanlagenberater Frerk Frommholz.
01.01.2018 - Kredit
Crowdfunding wird erwachsen Die Berliner Finanzberaterin Claudia Bischof verfolgt kritisch zeitgemäße Formen der Kreditvergabe.
Alle Honorarberater